Extrem dünne Folien selbstklebend ausrüsten

Klebebänder auf Basis von dünnsten Hochleistungswerkstoffen vom Spezialisten

Dünnfilm-Klebebänder.jpg
(PresseBox) ( Frankenthal, )
Die Standardstärken von Folien für die Verwendung als Klebebänder variiert zwischen 0,025 mm und etwa 0,250 mm. Damit können die meisten elektrischen und mechanischen Anforderungen abgedeckt werden.

In manchen Fällen ist es notwendig, ein besonders dünnes Klebeband zu haben, um z.B. einen möglichst geringen Dickenauftrag zu erzeugen. Dazu werden bei der CMC Klebetechnik Folien mit einer Stärke von bis zu nur 6 µm (0,006 mm) mit einer dünnen Klebesschicht von 15 - 20 µm versehen. So können Gesamtstärken von unter 30 µm erreicht werden, was bei einem normalen Klebeband der Trägerfolie entspricht.

Zum Einsatz kommen Folien aus PEEK (Aptiv(TM) von Victrex), PAR (Aryphan® von Lofo) oder PI (Kapton® von Du Pont). Allen Folien gemein sind außergewöhnliche Eigenschaften, wobei deutliche Unterschiede in einzelnen Bereichen bestehen. PEEK ist eine thermoverformbare Hochleistungsfolie mit hervorragender mechanischer Stabilität und guten Barriereeigenschaften. PAR ist in vielen Bereichen der PEEK-Folie vergleichbar, besitzt teilweise andere Vorteile jedoch den Nachteil einer geringen Lösemittelbeständigkeit. PI-Folien sind duroplastische Folien mit einer sehr hohen Temperaturbeständigkeit.

Alle Folien können mit einem alterungsbeständigen, gut klebenden Acrylatkleber ausgerüstet werden und erhalten zum Schutz des Klebers und als mechanische Stabilisierung eine Abdeckfolie.

Die Klebefolien können als Rollen in der Breite von ca. 5 mm bis zu 500 mm in Millimeterschritten geliefert werden. Die Rollenlänge kann zwischen 100 m und ca. 1.000 m liegen.

Alle Dünnfolien-Klebebänder sind Spezialanfertigungen und werden auf Anforderung gefertigt. Dabei ist eine kundenspezifische Aufmachung jederzeit möglich.

Die CMC Klebetechnik bietet neben diesen Spezial-Klebebändern ein großes Spektrum an technischen Klebebändern für die Industrie und Formstanzteilen an. Zusätzlich ist die kundenspezifische Beschichtung von beigestellten Geweben, Folien oder Vliesen möglich.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.