Kontakt
QR-Code für die aktuelle URL

Pressemitteilung Box-ID: 1113055

Blackstone Resources AG Blegistrasse 5 6340 Baar, Schweiz http://www.blackstoneresources.ch
Ansprechpartner:in Herr Serhat Yilmaz +41 41 449 61 63

Blackstone Resources gewinnt Green Product Award 2022

Ad hoc Mitteilung gemäss Art. 53 KR

(PresseBox) (Baar, )
Die Blackstone Resources AG (SWX; Symbol BLS, ISIN CH0460027110) freut sich bekannt zu geben, dass die 100% Tochtergesellschaft Blackstone Technology am gestrigen Mittwoch den Green Product Award 2022 gewonnen haben. Die von Blackstone entwickelte 3D-Siebdrucktechnologie, für die Produktion umweltfreundlicher und leistungsfähiger Lithium-Ionen-Batterien hat sich in den Bereichen Umweltschutz, Innovation und Design dabei gegen 1.500 Mitbewerber aus 54 Ländern durchgesetzt.

Bereits im Februar konnte Blackstone bei der renommierten Auszeichnung mit ihrer Bewerbung die Öffentlichkeit begeistern und vorab einen Audience-Award gewinnen. Nun haben sich die 26 Juroren des Green Product Award der Meinung des Publikums angeschlossen. «Wir freuen uns, dass das Engagement unserer Ingenieure und unsere intensive Entwicklungsarbeit die Anerkennung der Jury gefunden haben», sagt CEO und Gründer der Blackstone Resources AG, Ulrich Ernst. «Damit wird sowohl der Beitrag unserer Batterietechnologien für eine nachhaltige Verkehrswende wie auch ihr technischer Vorsprung erneut bestätigt. Grünen Batterien gehört die Zukunft, Blackstone kann sie schon heute liefern.»

Der Green Product Award zeichnet seit 2013 Produkte und Dienstleistungen aus, die sich in Bezug auf Nachhaltigkeit, Innovation sowie Design besonders abheben und das Potenzial haben, den Markt positiv zu verändern. «Genau unter diesen Gesichtspunkten liefert unsere Batterietechnologie überzeugende Argumente», so Ulrich Ernst. «Wir erreichen eine deutlich höhere Energiedichte von +20 %, das verspricht auch mehr Reichweite in der Elektromobilität. Zudem produzieren wir passgenau für jede Bauform und senken den Energie- und Materialaufwand nachhaltig.»

Blackstone setzt dabei auf einen wasserbasierten Herstellungsprozess, der weniger kritische Rohstoffe und Chemikalien benötigt. Auf giftige Lösungsmittel wird vollständig verzichtet. Auch die Herstellungskosten sinken bei dem von Blackstone entwickelten 3D-Druckverfahren erheblich. Diese Argumente haben in ihrer Summe auch die Initiatoren des Green Product Award überzeugt. Der von uns eingereichte Beitrag zeige, «wie ein Mix aus Nachhaltigkeit, Design und Innovation einen guten Lebensstil mit einer nachhaltigeren Zukunft in Einklang bringen kann», so Nils Bader, Direktor des Green Future Club und Initiator des Green Product Award.

Bei der gestrigen Preisverleihung im ARRI-Kino München nahmen CEO Ulrich Ernst sowie CMO & CBDO Serhat Yilmaz den Award für Blackstone vor den angereisten Pressevertretern persönlich entgegen.

«So sehr wir uns über diese Auszeichnung freuen, wir werden uns darauf nicht ausruhen», erklärte Ulrich Ernst zum Abschluss der Veranstaltung. «Unsere prioritäre 3D-Druck -technologie eignet sich schon heute auch für die Herstellung von Festkörperbatterien, die in Sachen Energiedichte, Sicherheit und Lebensdauer neue Maßstäbe setzen werden. Bei gleichzeitig reduzierten Kosten. Wir arbeiten aktuell mit Hochdruck an dieser neuen Technologie und werden bereits bald  mit der Vorserienproduktion beginnen.»

 

Blackstone Resources AG

Die Blackstone Resources AG ist eine Schweizer Holdinggesellschaft mit Sitz in Baar, Kanton Zug, welche sich auf den Markt für Batterietechnologie und Batteriemetalle konzentriert. Wir bieten ein direktes Engagement in der Revolution der Batterietechnologie.

Die Blackstone Technology baut derzeit eine Produktionslinie für 3D-gedruckte Kleinserien in Döbeln, Sachsen, auf. Die kurzfristige Produktion wird Pouch-Zellen mit der Blackstone Thick Layer Technology © sein, die eine 20% höhere Dichte in Lithium-Ionen-Zellen ermöglicht. Blackstone setzt das Entwicklungsprogramm für Festkörperbatterien und deren Produktionsprozess fort.

Elektrofahrzeuge und Batterien haben die Nachfrage grosser Mengen verschiedenster Metalle angetrieben. Daher entwickelt, erforscht und handelt Blackstone Resources Batteriemetalle wie Lithium, Kobalt, Mangan, Graphit, Nickel und Kupfer, um an diesem Trend teilzunehmen.

Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien. Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.
Wichtiger Hinweis:

Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die unn | UNITED NEWS NETWORK GmbH gestattet.

unn | UNITED NEWS NETWORK GmbH 2002–2022, Alle Rechte vorbehalten

Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien. Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.