Forderungen der KEP-Branche

Bundesverband Paket und Expresslogistik veröffentlicht Positionspapier zur Bundestagswahl

Berlin, (PresseBox) - In seinem Positionspapier „Herausforderungen für die 19. Wahlperiode des Deutschen Bundestages“ hat der Bundesverband Paket und Expresslogistik Schwerpunkte definiert, die Wünsche, Anregungen und Lösungsansätze für aktuelle und anstehende Herausforderungen der KEP-Branche bündeln. Damit die Kurier-, Express- und Paketbranche ihr Potential als Wirtschafts- und Jobmotor für Deutschland auch in Zukunft ausschöpfen kann, muss die Politik die notwendigen Rahmenbedingungen schaffen und einen national und international fairen Wettbewerb unter den KEP-Dienstleistern ermöglichen.

Die Positionen im Überblick:

1. Nachhaltige Stadtlogistik:

Innovative und umweltschonende Konzepte unterstützen
  • Lieferzonen privilegieren
  • Rechtssicherheit für Mikro-Depots realisieren
  • Elektromobilität fördern
2. Fairer Wettbewerb

Privilegien des marktbeherrschenden Unternehmens abbauen
  • Bundesanteile an der DP AG veräußern
  • Quersubventionierung verhindern
  • Änderung der Post-Entgeltregulierungsverordnung zurücknehmen
  • Mehrwertsteuerprivileg abschaffen
  • Schärfere Wettbewerbsregeln im Postgesetz verankern
3. Gute Arbeit

Faire Arbeitsbedingungen sichern
  • Fachkräftemangel beseitigen
  • Mindestlohnanpassung mit Augenmaß
  • Moderne Arbeitsmodelle ermöglichen
  • Gleichbehandlung bei Lenk- und Ruhezeiten
4. Zuverlässiger und sicherer Verkehr der Zukunft

Infrastrukturen Fördern
  • Ausbau der Ladeinfrastruktur für E-Fahrzeuge fördern
  • Lang-Lkw etablieren
  • Flächendeckenden Breitbandausbau vorantreiben
  • Konsequente Digitalisierung der Logistik unterstützen
  • Nachtflugbetrieb gewährleisten
  • Verkehrsinfrastruktur ausbauen
  • Organisierte Kriminalität bekämpfen
Das Positionspapier „Herausforderungen für die 19. Wahlperiode des Deutschen Bundestages“ können Sie hier als PDF-Datei herunterladen.

Website Promotion

BIEK - Bundesverband Paket und Expresslogistik

Im 1982 gegründeten Bundesverband Paket und Expresslogistik (BIEK) sind die führenden Anbieter für Kurier-, Express- und Paketdienste in Deutschland organisiert: DPD, GLS, GO!, Hermes und UPS. Die Mitgliedsunternehmen bieten ihren Kunden eine bundesweit flächendeckende Zustellung von der Hallig bis zur Alm. Die Branche realisierte im Jahr 2015 Umsätze in Höhe von 17,4 Milliarden Euro und beförderte 2,95 Milliarden Sendungen.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.