PresseBox
Pressemitteilung BoxID: 854301 (B. Braun Melsungen AG)
  • B. Braun Melsungen AG
  • Carl-Braun-Straße 1
  • 34212 Melsungen
  • http://www.bbraun.de
  • Ansprechpartner
  • Andrea Thöne
  • +41 (56) 6171-3541

Prontosan Wundspüllösung: Antimikrobielle Einwirkzeit von einer Minute

(PresseBox) (Melsungen, ) Einwirkzeit ist nicht gleich Einweichzeit, denn neben der mikrobiologischen Wirksamkeit ist die Entfernung von Wundbelägen maßgeblich für die Wundheilung.

Eine aktuelle Studiei bestätigt: Die antimikrobielle Einwirkzeit der Prontosan Wundspüllösung liegt bei einer Minute und ist damit vergleichbar mit anderen Produkten, die zur Wundspülung eingesetzt werden. Allerdings ist die mikrobiologische Wirksamkeit von Prontosan nicht allein ausschlaggebend dafür, dass Keime aus der Wunde entfernt werden. Ebenso wichtig ist die Einweichzeit, denn Prontosan beinhaltet nicht nur Polihexanid, sondern auch ein Betain-Tensid. Das Betain-Tensid im Prontosan bewirkt den „Spüli-Effekt“ und „weicht“ den Biofilm physikalisch auch in tiefen Wundregionen „auf“. Polihexanid verfügt über antimikrobielle Eigenschaften und eine gute Gewebeverträglichkeit. Beide Inhaltsstoffe im Prontosan erfüllen ihre Aufgabe bei der Wundreinigung.

B. Braun empfiehlt deshalb, die Wunde mit Prontosan einzuweichen, um die physikochemische Wirkung des Betain-Tensids optimal zu nutzen und damit die Wirksamkeit von Polihexanid zu erhöhen. Über die empfohlenen Einwirkzeiten und Einweichzeiten verschiedener Wundtypen informiert das neue Prontosan Info-Sheet.

i López-Rojas R, et al. In vitro activity of a polyhexanide–betaine solution against high-risk clones of multidrug-resistant nosocomial pathogens. Enferm Infecc Microbiol Clin. 35 (1), 12-19. 2016 Mar 19.. http://dx.doi.org/...

 

Website Promotion

B. Braun Melsungen AG

58.000 B. Braun-Mitarbeiter in 64 Ländern teilen täglich ihr Wissen, mit Kollegen und Kunden. Die so entstehenden Innovationen helfen, Arbeitsabläufe in Kliniken und Praxen zu verbessern und die Sicherheit von Patienten, Ärzten und Pflegepersonal zu erhöhen.
2016 erwirtschaftete der Konzern einen Umsatz von 6,47 Mrd. Euro .