Neuer Vorstandsvorsitzender bei ASAM e.V

ASAM e.V. gibt die Wahl eines neuen Vorstandsvorsitzenden für die Wahlperiode 2019 - 2021 bekannt / In dem konstituierenden Meeting hat der Vorstand Prof. Dr. Marcus Rieker zum neuen Vorsitzenden gewählt

Der neue ASAM Vorstand (von links nach rechts):  Armin Rupalla, Richard W. Vreeland, Dr. Ralf Nörenberg, Prof. Dr. Marcus Rieker. Nicht im Bild: Prof. Dr. Frank Köster. (Quelle: ASAM e.V.) (PresseBox) ( Höhenkirchen, )
Für die nächsten zwei Jahre werden Prof. Dr. Frank Köster (DLR e.V.), Dr. Ralf Nörenberg (HighQSoft GmbH), Prof. Dr. Marcus Rieker (HORIBA Europe GmbH), Armin Rupalla (RA Consulting GmbH) und Richard W. Vreeland (Cummins Inc.) die Vorstandsaktivitäten bei ASAM e.V. übernehmen.

Die ASAM Mitglieder haben in der diesjährigen Mitgliederversammlung Prof. Dr. Frank Köster neu in den Vorstand gewählt. Den Vorsitz übernimmt ab 2019 Prof. Marcus Rieker und folgt damit auf Marc Blatter, der für dieses Amt nicht mehr zur Verfügung steht. “Ich bin sehr stolz darauf, ASAM seit 10 Jahren als Vorstandsmitglied begleitet zu haben. Die Organisation hat seitdem enorme Erfolge erzielt und neue Mitglieder und Standardisierungs-Domänen hinzugewonnen. Als Vorstandsvorsitzender möchte ich diesen Weg weiter vorantreiben und einen nachhaltigen Erfolg für ASAM als internationale Standardisierungsorganisation sicherstellen“, erklärt Prof. Rieker.

Die Weiterführung der internationalen Ausrichtung der Organisation sowie die Förderung von Standards in neuen technologischen Bereichen werden die Hauptaufgaben des Vorstands für die nächsten zwei Jahre sein. Im vorangegangenen Jahr konnte ASAM sein Portfolio um die Standardisierungs-Domäne „Simulation“ erweitern. Diese neue Domäne umfasst die „OpenX“ Standards zur Beschreibung von statischen Straßennetzen und dynamischen Fahrsituationen. Sie werden für Fahr- und Verkehrssimulationen genutzt und dienen der Validierung von hoch automatisierten Fahrsystemen.  Für Prof. Rieker hat die Integration dieser neuen Standards oberste Priorität: „Um die Integration der OpenX Standards in die ASAM Vereinigung erfolgreich zu gestalten, müssen wir neue Kompetenzen aufbauen und externe wie interne Prozesse anpassen. Ich bin entschlossen diese Schritte zu gehen und bis zum Ende zu begleiten.“

Prof. Rieker setzt sich deshalb auch für die Weiterführung der Diskussion um autonomes Fahren und virtualisierte Entwicklungs- und Absicherungsprozesse im ASAM e.V. ein. Die diesjährige ASAM International Conference mit dem Thema „Autonomes Fahren – Standardisierte, virtuelle Entwicklung als Schlüssel zur Mobilität von Morgen“ wird eine Plattform hierfür sein. Diese Konferenz, die das nächste Mal am 10 – 11. Dezember 2019 in Dresden stattfindet, zieht über 200 Teilnehmer aus der Automobilindustrie weltweit an und gibt ihnen ein Forum, um Standardisierungsfragen und -anforderungen zu diskutieren.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.