Stromanbieter im Vergleich

Öko siegt im Stromanbieter-Test

Getestet.de (PresseBox) ( Hamburg, )
Im hart umkämpften Strommarkt schicken die großen Konzerne Ihre Discount-Töchter in die Preisschlacht. Die kleinen Unternehmen halten dagegen und unterbieten die Großen mit Rabatten und mit günstigem Ökostrom. Aber genügt die Formel Strom billig? Geht der Discount-Preis zu Lasten des Service? Getestet.de hat bei Entega, Eprimo, E-wie-einfach, Lichtblick, Nuon, Stromistbillig und Yellostrom jeweils 73 relevante Bewertungskriterien abgefragt und Noten von „Gut“ (2,3) bis „Ausreichend“ (3,7) vergeben. Die ausführlichen Berichte und alle Bewertungen sind auf http://www.getestet.de/... veröffentlicht.

Drei Ökostrom-Produzenten schafften es überraschend auf das Siegertreppchen: Nuon landet mit der Gesamtnote 2,3 auf dem ersten Platz, Entega und Lichtblick teilen sich mit der Note 2,7 den zweiten Rang. Alle drei Lieferanten haben Atomstrom gestrichen und unterbieten die Angebote der Tochterunternehmen von E.ON, RWE und EnBW. Einen „befriedigenden“ (2,9) Service serviert allerdings nur Lichtblick aus Hamburg.

Von den sieben getesteten Stromanbietern fällt einer aus dem Rahmen: Stromistbillig, das Internetvertriebsportal der Stadtwerke Pforzheim, führt vor, wie man es nicht machen sollte. Die Stadtwerke erinnern mit ihren starren Regeln an die Zeit vor der Liberalisierung. Nur zwei Tarife werden angeboten, die jeweils im Voraus zu bezahlen sind. Wer am Ende weniger verbracht, hat Pech: das Guthaben verfällt.

Die drei Konzern-Filialisten Eprimo (RWE), Yello (EnBW) und E wie einfach (E.ON) haben eine gemeinsame Stoßrichtung: alles geht über den Preis! Service erhält der Kunde, so er mag, beim Mutterkonzern. Als Discounter ist man grell, billig und um ‘nen schnoddrigen Spruch nicht verlegen. Alle drei liefern Atomstrom: Yello 45%, E wie Einfach 42% und Eprimo 2%.

Deutliche Unterschiede gibt es bei den Internetauftritten: Die gelbschwarze Yello-Seite wurde mit Spaß und Fantasie gebaut. E wie Einfach hat sich ein spartanisch funktionales Design verpassen lassen. Und die Eprimo-Site mutet merkwürdig öko-esoterisch an. Dieser Anbieter distanziert sich übrigens von sich selbst und „übernimmt keine Haftung für Aktualität, Korrektheit, Vollständigkeit und Qualität der bereitgestellten Informationen“. Juristisch womöglich korrekt, aber aus werblicher Sicht eine törichte Formulierung.

Mehr zum Vergleichstest erfahren Sie hier: http://www.getestet.de/...
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.