ZVO-Einkaufsführer jetzt auch als App

Der Zentralverband Oberflächentechnik e.V. (ZVO) hat pünktlich vier Wochen vor Eröffnung der HANNOVER MESSE den ZVO-Einkaufsführer 2017/2018 erstmals als App für IOS und Android veröffentlicht

(PresseBox) (Hilden, ) Jährlich im Frühjahr gibt der ZVO den ZVO-Einkaufsführer begleitend zu seinem Messe-Gemeinschaftsstand WELT DER OBERFLÄCHE heraus. Dort präsentiert die Branche im jährlichen Wechsel zwischen HANNOVER MESSE und der Messe Oberflächen & Schichten in Stuttgart eine Leistungsschau der Oberflächentechnik.

Seit 2007 erscheint der Einkaufsführer, der sich längst nicht mehr auf die Mitaussteller des Gemeinschaftsstands beschränkt, neben der gedruckten Version auch als Online-Datenbank, seit 2012 darüber hinaus als E-Paper. Und jetzt neu auch als App! Die Daten der teilnehmenden Unternehmen werden dabei in Echtzeit verarbeitet und dargestellt. Die deutsche Zulieferindustrie hat den ZVO-Einkaufsführer angenommen. Er gehört heute zum Standard-Recherchemedium in unzähligen Einkauf- und Konstruktionsabteilungen und erfreut sich wachsender Beliebtheit. Viele Einkäufer bestellen ihn schon weit vor dem Erscheinungstermin. Es ist daher davon auszugehen, dass auch die diesjährige Print-Auflage nach der HANNOVER MESSE vergriffen sein wird.

Für die Ausgabe 2017/2018 hat der ZVO zudem die Nomenklatur vollständig überarbeitet und erweitert. Erstmals sind sämtliche Leistungen aus den Bereichen Oberflächensysteme /Oberflächendienstleistungen alphabetisch sortiert, jeweils nach Oberflächenveredlern, Verfahrens- und Rohstofflieferanten. Ferner erhielt das Galvanisieren für wichtige Abnehmerbranchen sowie das Galvanisieren bestimmter Grundmaterialien und großvolumiger oder überlanger Bauteile eigene Suchkriterien.

Der ZVO-Einkaufsführer ist kostenfrei wie folgt erhältlich:


als App für Smartphones im Apple Store bzw. im Google Play Store jeweils durch Eingabe von ZVO
als E-Paper auf www.zvo.org / Einkaufsführer
als gebundene Broschüre auf dem ZVO-Stand der diesjährigen HANNOVER MESSE in Halle 6 / B 40
oder per E-Mail an service@zvo.org


Über die Galvano- und Oberflächentechnik:

Die Galvano- und Oberflächentechnik ist eine mittelständisch geprägte Industriebranche, die europaweit rund 440.000 Mitarbeiter beschäftigt, davon 50.000 in Deutschland. Allein in Deutschland erwirtschaftet die Branche einen Umsatz von ca. 7,5 Mrd. EUR. Die Struktur der Galvanobetriebe wird dabei von KMUs dominiert, nur ein geringer Anteil der Betriebe erreicht Größen von mehr als 100 Mitarbeitern. Die Oberflächenbranche ist eine Schlüsselindustrie, deren Dienstleistung Voraussetzung für die Funktionalität von Bauteilen, Geräten und Maschinen nahezu jeder anderen Branche ist. Die Galvanotechnik verhindert dabei jährlich Korrosionsschäden von ca. 150 Mrd. EUR. Galvanotechnik ermöglicht eine zuverlässige Funktionalität einer Vielzahl unterschiedlichster Bauteile: Kein Auto verlässt mehr das Band, bei dem nicht wesentliche Teile oberflächenveredelt sind. Die moderne Medizintechnik ist ohne neuere Verfahren der Oberflächentechnik nicht denkbar, aber auch Bauwirtschaft und Sanitärindustrie, die Elektrotechnik und die Elektronikindustrie sowie die Flugzeugindustrie kommen ohne Oberflächenveredelung nicht aus.

Mehr Informationen: www.zvo.org

ZVO Zentralverband Oberflächentechnik e.V.

Der Zentralverband Oberflächentechnik e.V. (ZVO) nahm seine Arbeit am 01.01.2000 auf. Mit steigenden Anforderungen an die Branche wurde die Interessenvertretung weiter konzentriert und der ZVO zum Wirtschaftsverband mit reinen Firmenmitgliedschaften umstrukturiert. Aktuell haben sich 213 Unternehmen dem ZVO angeschlossen, der ein Wachstum verzeichnet. Insgesamt repräsentiert der ZVO über seine körperschaftlichen Mitglieder BIV, DGO, FGK und FiT 600 Mitgliedsunternehmen.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.