Sicher Surfen

Webroot gibt Tipps zum richtigen Umgang mit dem Internet

(PresseBox) ( München, )
Damit das Surfen im Internet nicht zu einer Bedrohung wird, möchte der Softwarehersteller Webroot, ein führender Anbieter im Bereich der IT-Security für Privatanwender, kleine und mittlere Betriebe und Großunternehmen, mit Tipps zur Erhöhung der persönlichen Sicherheit im Internet zur Seite stehen.

"Der erste Computervirus wurde bereits vor 20 Jahren entdeckt und bis heute entstehen in alarmierender Geschwindigkeit weitere Bedrohungen", sagt Gernot Hacker, IT-Security Fachmann bei dem Sicherheitssoftwarehersteller Webroot. "Doch mittlerweile sind diese immer häufiger von wirtschaftlichen Interessen geprägt." Kriminelle stehlen private Daten und spähen Surfgewohnheiten aus, um die Daten an Unternehmen zu verkaufen. "Oder sie klauen TAN-/PIN- oder Kreditkartennummern, um sich gleich am Konto der ahnungslosen Opfer zu bedienen", fügt Hacker hinzu.

Doch mit einigen Tricks kann man dies verhindern. So rät Webroot:

- Geben Sie Fremden keinen Zugriff auf Ihre Dateien
Schalten Sie ihre Bluethooth-Verbindungen auf "unsichtbar" und Ihren PC oder das Notebook ab, sofern Sie es nicht benötigen. Seien Sie vorsichtig mit der Weitergabe ihrer Passwörter. Und überprüfen Sie vor Einwahl ins Internet die Konfigurationen. Dabei sollten Sie vor allem auf freigegebene Ordner achten.
Zudem ist es ratsam, für Ihr Netzwerk einen Autorisierungsschlüssel zu verwenden. Die gängigsten Methoden sind WEP und WPA. WEP ist jedoch bereits seit Jahren geknackt und die Verschlüsselung binnen Minuten überwunden - lassen Sie davon also auf alle Fälle unbedingt die Finger! Seit Mitte Oktober gibt es zudem das erste Produkt, welches unter Zuhilfenahme der extrem leistungsstarken Recheneinheit von nVidia-Grafikkarten der 8000- und 9000-er Serie auch WPA-Verschlüsselung binnen weniger Minuten brechen kann, so dass beim Einsatz von WLAN auf alle Fälle noch zusätzlich ein VPN als Sicherung des Datenverkehrs angeraten ist.

- Verwenden Sie professionelle IT-Security-Programme und aktualisieren Sie diese stetig
Anti-Spyware-Software schützt den PC vor Spyware-Infektionen. Software zum Schutz vor Spyware erkennt und entfernt Spyware, ohne dass der Systembetrieb unterbrochen wird. Anti-Spyware-Programme verhindern somit ein ungewolltes Ausspionieren der Privatsphäre.
Der Virenschutz verhindert das Einnisten eines Virus-Programms auf dem Rechner.
Die Firewall überwacht den durch sie hindurch laufenden Datenverkehr und entscheidet anhand festgelegter Regeln, ob bestimmte Netzwerkpakete durchgelassen werden oder nicht. Auf diese Weise versucht die Firewall das private Netzwerk bzw. das Netzsegment vor unerlaubten Zugriffen zu schützen.

- Betrachten Sie E-Mails kritisch
Sie sollten Nachrichten ungeöffnet löschen wenn: Ihnen der Absender nicht bekannt ist, der Betreff keinen Sinn ergibt, die E-Mail einen unbekannten Link oder eine unbekannte Anlage enthält oder die E-Mail ein Softwareupdate enthält (Softwareanbieter versenden niemals Updates per E-Mail).

- Speichern Sie Ihre Daten an einem sicheren Ort Zum Beispiel mit Hilfe eines Backup-Systems wie Webroot® Secure Backup, einer neuen Datensicherungslösung für digitale Fotos, Musik und beliebige andere Dateien, die vor Beschädigung oder Verlust schützt. Das Backup, das als Dienstleistung über das Internet bereitgestellt wird, sichert automatisch Daten online und/oder lokal, und ermöglicht jederzeit einen sicheren Zugriff auf wertvolle Dateien. Selbstverständlich werden die Daten verschlüsselt auf den Webroot-Servern abgelegt, so dass nur Sie Zugriff haben.

"Wenn Sie diese Tipps beachten und sich für Ihre Security-Programme immer die aktuellste Versionen downloaden, können Sie beruhigt im Internet surfen", sagt Hacker abschließend. "Und sollten Sie weitere Fragen haben, wenden Sie sich einfach an einen Internet-Sicherheits-Experten."
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.