Kontakt
QR-Code für die aktuelle URL

Pressemitteilung Box-ID: 826655

VDMA, Verband Deutscher Maschinen- und Anlagenbau e.V. Lyoner Str. 18 60528 Frankfurt, Deutschland http://www.vdma.org/
Ansprechpartner:in Frau Biljana Gabric +49 69 66031659
Logo der Firma VDMA, Verband Deutscher Maschinen- und Anlagenbau e.V.
VDMA, Verband Deutscher Maschinen- und Anlagenbau e.V.

VDMA: Online-Lernkurs zu "Industrie 4.0 Security" und neuer Leitfaden für den Weg durch die IEC 62443

(PresseBox) (Nürnberg, )
Nach Schätzungen des Verbandes Deutscher Maschinen- und Anlagenbau (VDMA) werden sich durch Industrie 4.0 allein in Deutschland bis zu 12.000 Ingenieure und Techniker mit dem Thema „Industrial Security“, der Sicherheit im Sinne der Absicherung von Informationstechnik in industriellen Anlagen, Maschinen und Systemen, befassen müssen. Dabei sind nicht nur Hersteller, sondern auch Komponentenzulieferer und Anlagenbetreiber gefordert.

Digitales Lernen für Industrie 4.0

Um Unternehmen bei der Aus- und Weiterbildung Ihrer Mitarbeiter zu unterstützen, hat der VDMA in Kooperation mit dem Startup „University4Industry“ einen digitalen Lernkurs für „Industrie 4.0 Security“ ins Leben gerufen. Die Lerninhalte stammen aus dem gleichnamigen VDMA-Leitfaden und folgen dabei keinem vordefinierten Lehrplan. Jeder Teilnehmer kann je nach Bedarf seine Module individuell zusammenstellen. Diese praxisnahen Handlungs-empfehlungen in digitaler Form wurden zusammen mit 15 VDMA-Mitgliedsunternehmen und anerkannten Forschungsinstituten entwickelt.

Leitfaden „Industrial Security“ für IEC 62443

Der VDMA „Leitfaden Security für den Maschinen- und Anlagenbau“ gibt speziell dem Maschinen- und Anlagenbau das notwendige Handwerkszeug, sich im Gewirr der Security-Standards zu orientieren. Wie der Untertitel „Der Weg durch die IEC 62443“ verrät, bietet   der Leitfaden eine praktische und praxisnahe Orientierung für den  wichtigsten internationalen Security-Standard der Automatisierung . Damit eignet sich der Leitfaden insbesondere für mittelständische Maschinen- und Anlagenbauer in Deutschland.

Die Erstellung wurde getragen vom DIN im Rahmen des BMWi-geförderten INS-Projekts „Security in Automation“, unterstützt durch den Normenausschuss Maschinenbau (NAM) und umgesetzt durch Experten aus dem VDMA Arbeitskreis „Industrial Security“ und die HiSolutions AG in Berlin. Im VDMA Arbeitskreis „Industrial Security“ engagieren sich sowohl Anwender als auch Security-Spezialisten, Forschungsinstitute und Behörden. Vorsitzender des Arbeitskreises ist Wolfgang Bokämper (Kolbus GmbH & Co. KG, Rahden), Leiter des Arbeitskreises ist Steffen Zimmermann (VDMA, Frankfurt am Main).

Haben Sie noch Fragen? Steffen Zimmermann, VDMA Informatik, Telefon 0 69 66 03-19 78, E-Mail steffen.zimmermann@vdma.org, beantwortet sie gern.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien. Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.
Wichtiger Hinweis:

Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die unn | UNITED NEWS NETWORK GmbH gestattet.

unn | UNITED NEWS NETWORK GmbH 2002–2023, Alle Rechte vorbehalten

Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien. Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.