Steffi Buchli verlässt MySports und wechselt zur Blick-Gruppe

(PresseBox) ( Wallisellen/Erlenbach, )
Steffi Buchli (41), Programmleiterin und Moderatorin von MySports, verlässt den zu UPC gehörenden Sportsender, um als Chefredaktorin Sport bei der zum Ringier-Konzern gehörenden Blick-Gruppe eine neue Herausforderung per 1. Januar 2021 anzunehmen. Buchli hat die Lancierung von MySports im September 2017 massgeblich mitgeprägt. Ihr kommt das Verdienst zu, den Sender zusammen mit ihrem Team innert kürzester Zeit zu einem gewichtigen Player in der Schweizer Medienlandschaft entwickelt zu haben.    

UPC und MySports bedanken sich bei Steffi Buchli für die geleistete Arbeit und gratulieren ihr zur neuen Funktion. Baptiest Coopmans, CEO von UPC: „Steffi Buchli hat es innert kürzester Zeit geschafft, sich von ihrer bisherigen Rolle als Sportjournalistin abzugrenzen und die Verantwortung für einen TV-Sender zu übernehmen. Ihr exzellentes Beziehungsnetz in der Sportszene hat es MySports von der ersten Sendeminute an erlaubt, die notwendige Glaubwürdigkeit in der Sportwelt zu erlangen.“

 

Von den bei MySports gesammelten Erfahrungen profitieren


Steffi Buchli verlässt MySports auf eigenen Wunsch, um die bei MySports gesammelten Erfahrungen zukünftig der grössten Tageszeitung der Schweiz per 1. Januar 2021 zur Verfügung zu stellen. Für die engagierte Sportjournalistin ist klar, dass dieser Karriereschritt ohne die Erfahrungen bei MySports nicht möglich gewesen wäre: „Was ich in den letzten drei Jahren erleben durfte, hat mich fachlich und persönlich unheimlich weiter gebracht. Die Chance, einen eigenen TV-Sender aufzubauen und zu leiten, erhält man wohl nur einmal im Leben. Ich bin UPC für diese Chance sehr dankbar. Gleichzeitig weiss ich, dass MySports längst aus der anfänglichen Start-Up-Phase raus und erwachsen geworden ist. MySports hat sich fest in der Schweizer Sportmedienszene etabliert und ist gut aufgestellt, sich auch künftig beim Publikum aber auch bei den Sportexperten nachhaltig Gehör zu verschaffen.“

 

Inhaltliche Ausrichtung von MySports wird nicht verändert


Was die Nachfolge von Steffi Buchli betrifft, wird sich UPC in den nächsten Wochen intensiv mit dieser Vakanz beschäftigen. Abgesehen davon wird sich an der inhaltlichen Ausrichtung des Senders nichts ändern. Bereits jetzt plant das Team um VP MySports Matthias Krieb und die beiden Chefredaktoren Toby Stüssi (Deutschschweiz) und Alexandre Burkhalter (Romandie) mit vollem Elan die kommende Spielzeit der National League und der Swiss League. Unterstützt werden sie dabei durch die gesamte, rund 50 Personen umfassenden Redaktions- und Produktionscrews in Erlenbach (ZH) respektive Rossens (FR).
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.