PV-Software Archelios™ Pro: Trace Software bringt die Photovoltaikplanung einen Schritt weiter

(PresseBox) ( Saint Romain de Colbosc, )
Trace Software International und sein Tochterunternehmen Cythelia Energy, das auf die Sonnenenergie spezialisiert ist, freuen sich darauf, das Release der neuesten Version des PV-Software-Sortiments archelios™ PRO ankündigen zu können.

archelios™ PRO, eine der PV-Softwarelösungen archelios™ Suite, ermöglicht die Dimensionierung jeder Art von Photovoltaikprojekten: von einigen kWp bis zu mehreren Dutzenden MWp, Dachanlagen, Solarcarports oder Freiflächenanlagen.

Ein komplettes Sortiment für die PV-Fachleute

Da alle PV-Fachleute nicht die gleichen Bedürfnisse haben, was die Planung angeht, hat Trace Software im Juni 2020 beschlossen, ein neues erweitertes Angebot für die Software archelios™ PRO auf den Markt zu bringen, das an die Größe ihrer Projekte und an ihren Tätigkeitsbereich, wie z. B. Ingenieurbüros, Installateure oder Projektplaner, angepasst ist:

Je nach ausgewählter Version sind den Benutzern viele Funktionen, wie die schnelle Planung, die Berechnungsleistung, die Genauigkeit bei der Produktionssimulation, die 3D-Umgebung, die Optimierung der Anlage oder das 3D-Tool zur Planung gewährleistet, damit sie über ein leistungsfähiges und einzigartiges Tool auf dem Markt der PV-Software verfügen können.

Mehr Berechnungs- und Modellierungsmöglichkeiten in der Version 2021

Unter allen in der Version 2021 vorgenommenen Verbesserungen können die Benutzer zur Berücksichtigung der regulatorischen Einstellungen von mehr Möglichkeiten profitieren, wie der Begrenzung der eingespeisten Leistung, der Produktionsschwellen sowie der Optimierung der Projekte von großen Freiflächenanlagen.

• Optimierungen für große Freiflächenanlagen

Für Projektplaner von Freiflächenanlagen ist die Berechnungsleistung weitgehend optimiert worden, um die Verwaltung von wichtigeren Projekten zu ermöglichen – bis 100 MWp, das heißt, die Berechnungsleistung wurde im Vergleich zur letzten Version mit 10 multipliziert. Außerdem sind der Export und die Synchronisierung zwischen SketchUp und archelios™ PRO schneller, und das Speichern der Projekte ist von nun an nicht blockierend. Es besteht also die Möglichkeit, beim Speichern weiterzuarbeiten.

• Begrenzung der eingespeisten Leistung

Von nun an können die Projekte der Benutzer den Anforderungen einfach entsprechen. Die Berücksichtigung der Begrenzung der eingespeisten Leistung ist in den Berichten integriert und angezeigt. Die daraus ergebenden Produktionsverluste können ebenfalls visualisiert werden.

• Produktionsschwellen – Anpassung an den Tariferlass 2021

Die Software integriert die Berücksichtigung der Tarifentwicklung pro Produktionsschwelle.

• Update der Wetterdatenbanken

Die Standard-Wetterdatenbanken (Meteonorm) sind aktualisiert worden, damit neuere und zuverlässigere Daten integriert werden können. Wenn ein Projekt erstellt ist, schlägt die Software automatisch die neueste Wetterstation vor.

• Export der Daten

Mehrere Muster von Studienberichten im XLSX-Format für die Software archelios™ PRO, die aus CSVBerichten erstellt sind, sind vorhanden, um den Projektplaner bei der Datenvisualisierung seiner Anlange zu leiten.

Dank der ständigen Weiterentwicklung der Software archelios™ PRO stellen Trace Software und Cythelia Energy für die PV-Fachleute ein Tool bereit, das über die Standard-Photovoltaikplanung hinausgeht. Die Software positioniert sich nicht nur als ein echtes Managementinstrument von Projekten, sondern auch als ein Marketingmittel.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.