PresseBox
Pressemitteilung BoxID: 125255 (The Training Camp GmbH)
  • The Training Camp GmbH
  • Heinz-Meise-Straße 98
  • 36199 Rotenburg an der Fulda
  • http://www.trainingcamp.de
  • Ansprechpartner
  • Katja Gaesing
  • +49 (89) 173019-0

In der Zwickmühle: Anwender von Webapplikationen

Training Camp-Umfrage zeigt, dass die Mehrheit der Befragten Webanwendungen nutzt, obwohl große Sicherheitsbedenken existieren

(PresseBox) (Rotenburg an der Fulda, ) Unternehmen in Deutschland haben großen Nachholbedarf, wenn es um die Sicherheit von Webapplikationen und die entsprechende Aufklärung der Mitarbeiter geht. Dies ist das Ergebnis einer Online-Umfrage (1) von Training Camp: Denn bei 80 Prozent der Befragten in Deutschland ist die Nutzung von Webanwendungen Teil der täglichen Arbeit, allerdings fehlen bei fast einem Drittel entsprechende IT-Sicherheitsrichtlinien im Unternehmen. Demzufolge haben 51 Prozent der Befragten große Zweifel, dass die eingesetzten web-basierten Applikationen sicher sind. Die Teilnehmer der Umfrage in Großbritannien sind diesbezüglich blauäugiger: Auch wenn fast gleich viele Webanwendungen in Unternehmen eingesetzt werden und offenbar gleich „wenig" Sicherheitsrichtlinien existieren, sind die Anwender hier mit 37 Prozent weitaus weniger skeptisch. Damit Arbeitnehmer ihre Aufgaben mit Hilfe von Webapplikationen - wie von den Unternehmen vorgegeben - sicher durchführen können, sind laut Training Camp die Verantwortlichen in den Firmen gefragt. Sie müssen zunächst dafür sorgen, dass die Anwendungen sicher sind. Außerdem ist es unerlässlich, dass die User wissen, welche Maßnahmen sie ergreifen können, um die Webapplikationen vor Attacken zu schützen. Weitere Informationen finden sich unter http://www.trainingcamp.de/kurse/ec_council/ceh/hacking.asp.

Innerhalb von nur fünf Tagen können IT-Fachkräfte in einem Certified Ethical Hacker Schnell-Lernkurs bei Training Camp das dafür notwendige Wissen erwerben. Sie erfahren zum Beispiel, welche Schwachstellen bei Webanwendungen existieren oder was sich hinter Webserver-Hacking verbirgt. Nach dem Kurs wissen die Teilnehmer, wie Hacker bei Angriffen auf Webapplikationen vorgehen und wie sich diese Attacken vermeiden lassen.

„Die Umfrage-Ergebnisse sind alarmierend", so Robert Chapman, Mitbegründer von Training Camp und Geschäftsführer der gleichnamigen GmbH. „Arbeitnehmer können ihre Arbeit nicht adäquat ausführen, wenn die Unternehmen es versäumen, die entsprechenden Voraussetzungen zu schaffen. Kontinuierliche Aufklärung und Schulungen sind unerlässlich."

85 Teilnehmer in Deutschland; 143 Teilnehmer in Großbritannien; Befragungszeitraum: 31. Juli bis 20. August 2007

The Training Camp GmbH

Training Camp ist führender Anbieter für IT-Intensivkurse, die nach der Methode des „Beschleunigten Lernens" vermittelt werden. Die Firma wurde im Sommer 2001 von Robert Chapman und Stefano Capaldo in Großbritannien gegründet. Stefano war einst selbst Teilnehmer eines beschleunigten Lernkurses in den USA und schätzte den Lernansatz derart hochwertig ein, dass er sich entschloss, selbst eine Firma in England zu gründen.
Training Camp wurde in Großbritannien als „IT Training Company of the Year" des Jahres 2006 ausgezeichnet. Inzwischen gehört der Anbieter von IT-Schnell-Lernkursen zu den Microsoft Gold Certified Partnern for Learning Solutions. Die angebotenen Kurse umfassen die Microsoft-Zertifizierungen MCSE, MCSA, MCDBA sowie Zertifizierungen anderer Anbieter wie A+/Network+, CCNA, CCNP, Security sowie Oracle und Linux.

Die deutsche Filiale befindet sich mit Sitz in Rotenburg an der Fulda, im geographischen Mittelpunkt Deutschlands.

Über die Kurse von Training Camp
Bei Training Camp geht es im Gegensatz zu vielen anderen Unternehmen nicht darum, eine Software zu verkaufen, sondern Wissen über Soft- und Hardware zu vermitteln und sie in kürzester Zeit zu erlernen.

Alle Kurse werden nach dem anerkannten Prinzip des „Beschleunigten Lernens" durchgeführt und involvieren den Hör-, Seh- und Tastsinn des menschlichen Körpers. IT-Experten und Unternehmen aus sämtlichen Wirtschaftsbereichen sparen durch das intensive Lernen Zeit und Geld. Inhalte, die sich sonst über Monate erstrecken, werden in Kursen von drei bis 14 Tagen vermittelt.