Verkaufszahlen für digitale Kinoprojektoren mit preisgekrönter DLP Cinema-Technologie überschreiten Meilenstein von 100.000 Einheiten

TI erreicht wichtiges Ziel beim Wandel der Filmindustrie von der filmbasierten Projektion zum digitalen Kino

(PresseBox) ( München/Las Vegas, )
Texas Instruments (TI) meldet heute, dass über 100.000 Kinos weltweit die DLP Cinema-Technologie im Einsatz haben. Somit haben mehr als 8 von 10 Kinos, vom Arthouse- bis zu Großkinos, neue Möglichkeiten großformatige Inhalte und Erlebnisse zu schaffen. Gemeinsam mit den Partner-Lizenznehmern Barco, Christie und NEC zeigt TI auf der CinemaCon 2014 die neuesten Projektormodelle, darunter auch jene mit Laserbeleuchtung, auf dem Messegelände und an weiteren Veranstaltungsorten.

"Die Revolution des digitalen Kinos hat die Standards bei Qualität und Konsistenz von Filmvorführungen in Kinos weltweit erhöht. Kinogänger weltweit sehen nun noch besser als je zuvor auf der Leinwand, was sich der Filmemacher bei seinem Film vorgestellt hat. Im Namen der National Association of Theatre Owners (NATO) und unserer weltweiten Mitglieder gratulieren wir dem Team von DLP Cinema und ihren Kunden Barco, Christie und NEC für ihren Beitrag in der Kinobranche", so John Fithian, President und CEO, NATO.

Die folgenden Punkte umfassen Nutzen und Auswirkungen der DLP-Technologie:

- Für Regisseure und Content-Produzenten: Das digitale Kino hat eine neue Ära eingeläutet, in der die Vision des Künstlers mit atemberaubender Qualität und neuen Features zum Leben erweckt werden kann, z.B. digitales 3D und High Frame Rates/HFR. Dank der hohen Geschwindigkeit (144Hz), der hohen Helligkeit und der reflektiven Eigenschaften der DLP Cinema-Technologie ist die Kinobranche nun besser als je zuvor gerüstet, um im Bereich Home Entertainment und anderen Möglichkeiten des Filmgenusses auch in Zukunft weiter an der Spitze zu bleiben.
- Für Kinobetreiber: Das digitale Kino ermöglicht die Vorführung von Filmen und anderen Inhalten mit unglaublicher Qualität, vom Kinostart bis zum letzten Tag, ohne Angst vor zerkratzten Filmkopien. Das Wichtigste: alle Projektoren mit der DLP Cinema-Technologie entsprechen der Digital Cinema Initiative/DCI-Vorgabe für 2K- und 4K-Auflösung, sind unabhängig von der Leuchtquelle und bieten preisgekrönte Farbwiedergabe*.
- Für das Publikum: Das digitale Kino ermöglicht ein visuelles Erlebnis über das hinaus, was Heimkino-Installationen und mobile Geräte leisten können. In allen digitalen IMAX-Kinos und anderen Premium-Großformatkinos. Die DLP Cinema-Technologie ermöglicht auch den Einsatz von Augmented Reality, Interaktivität und sogar holografische Darstellungen.

"Mit diesem Meilenstein können Filmemacher ihren wahren Visionen nun in fast allen Kinos weltweit Leben einhauchen. Für das Team von DLP Cinema ist der wahre Grund zum Feiern, dass Millionen Kinogänger weltweit mehr als 10 Jahre Entwicklungsarbeit und Innovationen genießen können", so Dave Duncan, Business Manager, DLP Cinema & Professional Display and DLP Front Projection Products, von TI.

DLP Cinema-Technologie ist rund um die Welt im Einsatz - von den S2K-Modellen für kleine Kinos bis hin zu den erweiterten 4K-Modellen in den großen Premiumkinos. Der Meilenstein von 100.000 Kinos stellt damit den Beginn der Digitalkino-Ära dar. Nach Informationen der Theatre Distribution List-Datenbank wurden zwischen 1. März 2013 und 1. März 2014 21.927 neue DLP Cinema-Kinos weltweit eröffnet. Das größte Wachstum mit Blick auf neue Kinos war im Bereich Asien-Pazifik zu verzeichnen, wo im gleichen Zeitraum 8.780 neue Installationen erfolgten (entspricht einem Anstieg von 38 Prozent), gefolgt von der Region EMEA mit 6.474 neuen Installationen im selben Zeitraum. In Lateinamerika waren es 3.766 neue Installationen, was einem formidablen Wachstum von nahezu 75 Prozent entspricht. Die Zahl der IMAX-Kinos mit DLP Cinema-Technologie wuchs weltweit auf 692 Kinos (354 in Nordamerika und 338 international).

Mehr Informationen zu DLP Cinema unter http://www.dlp.com/de/cinema.

* Der A.M.P.A.S -Vorstand verlieh den DLP Cinema-Entwicklern die Scientific and Engineering Award (Academy Plaque) 2009 für die präzise Farbwiedergabe. D. Scott Dewald, Greg Pettitt, Brad Walker und Bill Werner wurden für ihren Beitrag zur Erweiterung des Designs und der Präzision der Texas Instruments DLP Cinema-Projektoren ausgezeichnet, mit dem dank der hohen Leistung farbgetreue digitale Vorschauen von Filmen möglich sind.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.