Dynamische Lichtstreuungsmessung in hochkonzentrierten Lösungen

(PresseBox) ( Berlin, )
Testa Analytical Solutions e.K. kündigt eine umfassende neue Anwendungsstudie an, die erklärt, warum die Durchführung von DLS-Messungen (Dynamic Light Scattering) in konzentrierten Lösungen schwierig ist.

Die Dynamische Lichtstreuung ist eine weit verbreitete und effektive Technik zur Messung der hydrodynamischen Größe gängiger Materialien wie Kolloide, Nanopartikel, Proteine und Polymere.

Trotz der Vielseitigkeit dieser Technik werden in der Studie zwei wesentliche Faktoren diskutiert, die die Fähigkeit zur Messung der Partikelgröße bei hohen Konzentrationen beeinflussen: Mehrfachstreuung und Wechselwirkungen zwischen den Partikeln.

Die Autoren der Studie kommen zu dem Schluss, dass selbst bei fehlender Mehrfachstreuung die Messungen im halbverdünnten Bereich nicht unbedingt die Partikelgröße offenbaren, so dass bei der Interpretation solcher Ergebnisse große Sorgfalt geboten ist. Es wird auch gezeigt, dass durch serielle Verdünnung der Bereich identifiziert werden kann, in dem die Probe ausreichend verdünnt ist, um die Partikelgröße zuverlässig direkt zu berechnen.

Das NanoBrook Omni Partikelmessgerät und der Zetapotenzialanalysator von Testa Analytical bietet dem Anwender schnelle, routinemäßige Größen- und Zetapotenzialmessungen im Submikrometerbereich für Proteine, Polymere und kolloidale Dispersionsanwendungen. Basierend auf den Prinzipien der Dynamischen Lichtstreuung (DLS) zur Partikelgrößenbestimmung und -verteilung sowie auf Doppler

Velocimetrie (elektrophoretische Lichtstreuung, ELS) für das Zetapotential, die meisten Messungen dauern nur ein oder zwei Minuten. Das Gerät beinhaltet auch Phasenanalyse-Lichtstreuungsmessungen (PALS) für Proben mit geringer Mobilität, wie z.B. Kochsalzlösung und PBS.

Eine Kopie der neuen Anwendungsstudie finden Sie unter https://www.testa-analytical.com/index.html?dc=Knowledge&sn=18. Weitere Informationen zum NanoBrook Omni erhalten Sie unter www.testa-analytical.com/index.html?dc=Particle&sn=1  oder bei Testa Analytical Solutions unter +49-30-864-24076 / info@testa-analytical.com .
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.