PresseBox
Pressemitteilung BoxID: 684273 (Teradata Deutschland)
  • Teradata Deutschland
  • Dachauer Str. 63
  • 80335 München
  • https://www.teradata.de
  • Ansprechpartner
  • Kerstin Nachtigall
  • +49 (89) 12009-694

Teradata unterstützt Hadoop 2 mit aktualisiertem Hadoop-Portfolio

Vereinfachte Implementierung und Verwaltung von Hadoop-Umgebungen mit spezialisierter Software, einer Appliance, Beratungsservices, Trainings und Support

(PresseBox) (Augsburg, ) Teradata (NYSE: TDC) aktualisiert sein Hadoop-Portfolio und passt es an die aktuellen Versionen von Hadoop 2 an. Es erleichtert die Einführung und Verwaltung von Hadoop in Unternehmen und senkt die damit verbundenen Kosten, Risiken und die Komplexität einer solchen Lösung. Das Portfolio umfasst eine optimierte Software, eine Appliance, Beratungsservices, Trainings und Support für Hadoop-Umgebungen. Dadurch wird Hadoop als "Data Lake", also als kosteneffizienter Datenspeicher, für die Kunden von Teradata profitabler. Das Teradata Portfolio für Hadoop 2 wird zusammen mit Lösungen von Partnerfirmen ab dem dritten Quartal 2014 erhältlich sein.

Organisationen, die sich mithilfe von herkömmlichen Daten und Daten aus Big Data-Quellen eine neue Sicht auf ihr Geschäft verschaffen möchten, sehen sich diversen Herausforderungen gegenüber. Sie müssen eine umfassende Datenstrategie erarbeiten, verschiedene Technologien miteinander verknüpfen, seltene und daher teure Fachkräfte anwerben oder selbst Expertise in den Bereichen Big Data und Analytics aufbauen. Das Big Data-Framework Hadoop bietet Unternehmen die Möglichkeit, enorme Datenmengen kostengünstig vorzuhalten und zu analysieren. Mit den neuen Hadoop 2-Versionen wurde das Framework im Jahr 2013 aktualisiert, um den Anforderungen von Unternehmen, beispielsweise an Flexibilität und Verfügbarkeit, gerecht zu werden. Allerdings fehlt vielen Organisationen noch die nötige Expertise, um eine solche Datenarchitektur zu implementieren und zu verwalten.

"Mit dem Teradata Portfolio für Hadoop 2 unterstützen wir den Ansatz, alle verfügbaren Daten in einem zentralen und kosteneffizienten Speicher, einem so genannten "Data Lake", vorzuhalten. Das ermöglicht es Unternehmen, so schnell wie möglich Nutzen aus ihren Daten zu ziehen", sagte Hermann Wimmer, Vorstand International, Teradata. "Unsere Lösung verringert Komplexität und Risiken bei der Implementierung, so dass sich unsere Kunden auf ihre Kernaufgaben konzentrieren können."

Beim aktualisierten Teradata Portfolio für Hadoop 2 handelt es sich um eine flexible und umfassende Lösung, die sich aus vier Hauptbestandteilen zusammensetzt: Der Teradata Open Distribution für Hadoop (TDH) 2.1, der Teradata Appliance für Hadoop, den Beratungsleistungen sowie den Kundenservices.

Bei der aktualisierten Software Teradata Open Distribution für Hadoop (TDH) 2.1 handelt es sich um eine weiterentwickelte Software-Plattform, die auf der Hortonworks Data Platform 2.1 basiert. Sie umfasst ein breites Set an Software-Komponenten von Teradata, die Hadoop besser auf den Einsatz in Unternehmen anpassen. Verbessert wurden unter anderem Hochverfügbarkeit und Systemwiederherstellung, Performanz und Skalierbarkeit, Transformation und Integration von Daten, Datensicherheit, Setup und Installation sowie Monitoring und Verwaltung. Diese Optimierungen erleichtern die Handhabung, erhöhen die Zuverlässigkeit und Konnektivität von Hadoop und ermöglichen einen schnelleren Einsatz. Teradata Open Distribution für Hadoop nutzt dabei zentrale Komponenten von Apache Hadoop 2 wie Apache Hadoop YARN, ein neu entwickeltes Framework für die Verarbeitung von Daten in Hadoop.

Auch die Teradata Appliance für Hadoop wartet mit Neuigkeiten auf: Sie beinhaltet die Teradata Open Distribution für Hadoop und ist die erste Appliance, die auf Basis der neuen Hortonworks Data Platform 2.1 läuft. Für das Vorhalten und Verwalten großer Datenmengen in Unternehmen optimiert, ist sie sofort einsetzbar und kann von 144 Terabyte auf bis zu 98 Petabyte skaliert werden. Sie ist mit aktuellster Intel-Technologie, Hardware von InfiniBand und Teradata BYNET V5 Software mit Ausfallsicherung ausgestattet.

Die optimierten Teradata Beratungsservices bieten umfassende Beratung zum Thema Big Data, indem sie Unternehmen bei der Identifikation und Beratung ihrer Kunden sowie zu Fragen zur Architektur und Implementierung von Big Data-Lösungen unterstützen. Sie beinhalten jetzt zusätzliche Expertise in den immer wichtigeren Bereichen Datensicherheit und Datenschutz. Mit einem speziell entwickelten Bewertungssystem kann nun die ideale Datenplattform für ein Unternehmen gefunden werden. Auch Beratung zur möglichst effizienten Integration von Daten aus diversen Quellen ist nun Teil der Teradata Consulting Services. Zudem bieten sie Serviceleistungen für den laufenden Betrieb sowie detaillierte Schulungen zu den Themen Implementierung und Verwaltung.

Die Teradata Kundenservices bieten spezielle Dienstleistungen für den Support und die Wartung von Big Data und Hadoop-Umgebungen an und haben ihre Serviceleistungen ebenfalls erweitert. Mit Unterstützung von Hortonworks gibt Teradata seinen Kunden einen persönlichen Ansprechpartner für alle Soft- und Hardware-Anforderungen an die Hand. Teradata Customer Services unterstützt Hadoop auf Commodity Servern ebenso wie reine Software-Implementierungen der Hortonworks Data Platform.

"Aufgrund der rasanten Zunahme neuer Datentypen nutzen Unternehmen zunehmend Apache Hadoop, um analytische Applikationen zu erstellen. So gewinnen sie aus zuvor nicht erfassten Daten fundierte Erkenntnisse", sagte Rob Bearden, CEO, Hortonworks. "Mit dem Support für die Hortonworks Data Platform 2.1 hilft Teradata, eine Datenarchitektur der nächsten Generation auf den Weg zu bringen. Das neue Portfolio bezieht die aktuellsten Entwicklungen bezüglich Apache Hadoop mit ein, darunter YARN und Tez, und verwaltet multistrukturierte Daten auf effiziente Art und Weise."

Von der neuen Technologie profitieren bereits Kunden verschiedener Branchen, darunter der US Versicherer Cardinal Health, der mithilfe der Datenanalysen seinen Kundenservice verbessern und Effizienzgewinne erzielen konnte.

Um seinen Kunden zusätzliche Produktions- und Automatisierungs-Tools anzubieten, arbeitet Teradata mit Partnerfirmen zusammen. Diese Tools unterstützen "Data Lake"-Umgebungen auf Basis von Hadoop, etwa in den Bereichen Datenintegration, Governance und Sicherheit.

- Die Lösungen von Informatica zur Datenintegration bieten Entwicklern eine flexible Architektur für das Datenmanagement und eine agile Entwicklungsumgebung. Zudem können sie bereits bestehende Kompetenzen verwenden, um die Datenintegration weiter zu verbessern. Insbesondere das Informatica PowerCenter Big Data Edition bietet Entwicklern die Möglichkeit, ihre Expertise mit dem Flagschiff-Produkt von Informatica, Power Center, zu unterstützen und ihre Produktivität um das Fünffache zu steigern.

- Der Big Data Protector von Protegrity sorgt für umfassenden Schutz und gibt Nutzern Sicherheit für sensitive Daten, die etwa die Privatsphäre von Nutzern oder Zahlungsdaten betreffen.

- Revelytix ermöglicht mit seiner Lösung Loom eine dynamische Verwaltung von Datensets und aktualisiert bei allen Transformationen automatisch die Herkunft der Daten. Die "Activescan Entity"-Resolution erfasst, untersucht und beschreibt jegliche neuen Dateien im Hadoop Distributed File System (HDFS).

Teradata Deutschland

Teradata (NYSE: TDC) ist ein weltweit führender Anbieter von analytischen Datenplattformen, Marketing- und Analyseanwendungen und Beratungsleistungen. Mit den innovativen Lösungen von Teradata können Unternehmen Wettbewerbsvorteile erzielen, indem sie ihre Daten integriert analysieren und ihre Kundenbeziehungen interaktiv gestalten. Weitere Informationen finden Sie unter www.teradata.com.