PresseBox
Pressemitteilung BoxID: 595741 (teltarif.de Onlineverlag GmbH)
  • teltarif.de Onlineverlag GmbH
  • Brauweg 40
  • 37073 Göttingen
  • http://www.teltarif.de
  • Ansprechpartner
  • Rafaela Möhl
  • +49 (551) 51757-23

Internet im Ausland: Kostenschutz kann ausgehebelt werden

Vor der Reise über passende Surf-Optionen informieren

(PresseBox) (Berlin, ) Wer über Pfingsten ins Ausland verreist und dort mit dem Smartphone im Internet surfen möchte, sollte die anfallenden Kosten kennen. Innerhalb der EU darf ein Megabyte laut Regulierung maximal 83 Cent kosten. Außerhalb der EU können es noch bis zu 20 Euro pro Megabyte werden, denn dort gibt es keine Obergrenze. Weltweit gilt hingegen der sogenannte Cut-off-Mechanismus: Wurde durch das Surfen im Ausland ein Betrag von 59,50 Euro pro Monat erreicht, wird die Internetverbindung zunächst getrennt und darf erst nach ausdrücklichem Kundenwunsch wieder freigeschaltet werden. Rafaela Möhl vom Onlinemagazin www.teltarif.de weist jedoch auf ein Schlupfloch in der Regulierung hin: "Wenn der ausländische Anbieter die Nutzungsdaten nicht zeitnah übermitteln kann, braucht der deutsche Anbieter den Kostenschutz nicht anzubieten und der Kunde ist wieder der Gefahr unkalkulierbarer Kosten ausgesetzt." Am besten fragt man vor der Reise beim Anbieter nach der Gültigkeit im jeweiligen Land. Ansonsten erhält man den Hinweis erst bei der Einreise.

Doch auch bei gültiger Regulierung sind die Kosten noch vergleichsweise hoch. Daher sollten sich Reisende rechtzeitig nach Sparmöglichkeiten umschauen. "Für die Nutzung des mobilen Internets im Ausland gibt es bei einigen Anbietern spezielle Optionen in Form von Tages- oder Wochenpauschalen. Die Preise beginnen bei rund zwei Euro pro Tag und etwa fünf Euro pro Woche", sagt Rafaela Möhl. Für die EU-Länder sind die Angebote oft deutlich günstiger als für andere Ziele.

Gibt es bei einem Anbieter oder für das gewünschte Land keine passende Option, sollten Reisende den Internetzugang über das Mobilfunknetz deaktivieren und auf günstige oder kostenfreie WLAN-Hotspots in Hotels oder anderen öffentlichen Plätzen ausweichen. Auch Internetcafés sind für das sporadische Surfen und E-Mailen eine Lösung. "Wer umfangreich surfen möchte und auch flexibel sein muss, sollte eine Prepaid-Karte aus dem jeweiligen Land kaufen", sagt Rafaela Möhl. Ratsam ist, sich vor der Reise im Internet ein passendes Angebot auszusuchen und sich auch gleich zu informieren, wo es vor Ort im Reiseland erhältlich ist.

Informationen zur Handynutzung im Ausland unter www.teltarif.de/roaming.