PresseBox
Pressemitteilung BoxID: 239781 (T-Systems International GmbH)
  • T-Systems International GmbH
  • Hahnstraße 43d
  • 60528 Frankfurt am Main
  • http://www.t-systems.de
  • Ansprechpartner
  • +49 (69) 66531-126

Internationaler Großauftrag für T-Systems

Linde AG setzt für Rechenzentrums- und Speicher-Dienstleistungen auf Telekom-Tochter - Weitere Schritte geplant

(PresseBox) (München/Frankfurt am Main, ) T-Systems und die Linde AG haben einen Vertrag über europaweite Rechenzentrums- und Speicher-Dienstleistungen unterzeichnet. Der Großauftrag hat ein Volumen im dreistelligen Millionenbereich bei einer Laufzeit von sieben Jahren. Für die Großkundensparte der Deutschen Telekom ist er ein weiterer Meilenstein in ihrer internationalen Wachstumsstrategie.

T-Systems wird im Rahmen des Outsourcing-Vertrags die Linde-Rechenzentren in München, Stockholm und im englischen Guildford im eigenen Rechenzentrum in München konsolidieren. Der Übergang an den neuen Dienstleister für Informations- und Kommunikationstechnik (engl. kurz ICT) erfolgt zum 1. April.

Der Auftrag stärkt die Position von T-Systems in der Fertigungsbranche und bestätigt die internationale Wachstumsstrategie des Unternehmens: "Global operierende Kunden können wir am Firmensitz genauso bedienen wie an den internationalen Standorten", sagt Reinhard Clemens, Vorstand Deutsche Telekom und CEO von T-Systems. Diese internationale Lieferfähigkeit, kombiniert mit tiefer Branchenkenntnis und einer innovativen ICT-Lösung wie Dynamic Services habe auch Linde überzeugt. "Wir freuen uns, dass wir uns damit gegen eine starke, internationale Konkurrenz durchgesetzt haben", so Clemens.

Mit dem neuen Vertrag bezieht und bezahlt Linde künftig seine Rechen- und Speicherleistung dynamisch, ganz an den aktuellen Bedarf und die eigenen Geschäftsprozesse angepasst. Die Vorteile dieser so genannten Dynamic Services von T-Systems: Fixkosten verwandeln sich in variable, die Rechen- und Speicherleistungen steigen oder sinken je nach Geschäftsentwicklung und notwendige Investitionen werden durch Outsourcing auf mehrere Jahre gestreckt. T-Systems hat Linde zudem ein tragfähiges Konzept zur Migration der Beschäftigten vorgelegt. Insgesamt übernimmt die Telekom-Tochter 39 IT-Fachleute der Gruppe. Außerdem gründen beide Unternehmen ein gemeinsames Innovationscenter. Dort entwickeln Experten beider Seiten neue, zukunftsträchtige Lösungen für den Linde-Konzern. In einem nächsten Schritt plant das Unternehmen, auch die Rechenzentren außerhalb Europas sowie Geschäftsanwendungen auszulagern.

T-Systems International GmbH

Mit einer weltumspannenden Infrastruktur aus Rechenzentren und Netzen betreibt T-Systems die Informations- und Kommunikationstechnik (engl. kurz ICT) für multinationale Konzerne und öffentliche Institutionen. Auf dieser Basis bietet die Großkundensparte der Deutschen Telekom integrierte Lösungen für die vernetzte Zukunft von Wirtschaft und Gesellschaft. Rund 46.000 Mitarbeiter verknüpfen Branchenkompetenz und ICT-Innovationen, um Kunden in aller Welt spürbaren Mehrwert für ihr Kerngeschäft zu schaffen. Im Geschäftsjahr 2007 erzielte T-Systems einen Umsatz von rund 12 Milliarden Euro.