Zusammenschluss von Stemme AG und Remos AG

Strausberg, (PresseBox) - Der Flugzeughersteller Stemme AG und der Leichtsport-Flugzeughersteller Remos AG haben heute bekannt gegeben, dass beide Unternehmen ab sofort zusammen- und unter einheitlicher Leitung fortgeführt werden. Diese Maßnahme ist die logische Fortsetzung der bislang erfolgreichen Zusammenarbeit beider Unternehmen, die im Jahr 2014 begonnen wurde. In diesem Jahr begann die Remos AG strukturelle Verbundteile für Stemme- und ECARYS-Flugzeuge zu produzieren. Die Aufsichtsräte beider Unternehmen haben dem geplanten Vorhaben zugestimmt, beide Gesellschaften werden weiterhin ihre bestehenden Produkte unter den bestehenden Markennamen herstellen, betreuen und vermarkten.

Die Fertigungsstätten in Pasewalk und Strausberg bleiben erhalten. Es ist beabsichtigt die Produktionskapazitäten im Remos-Werk in Pasewalk zu erhöhen und weiter auszubauen, um der wachsenden Nachfrage insbesondere für Stemme- und ECARYS-Flugzeuge gerecht werden zu können. Die Produktion der Remos Flugzeuge wird unverändert am Standort Pasewalk fortgesetzt.

Die Transaktion vereint zwei in Deutschland ansässige innovative Unternehmen und ihre Mitarbeiter, die auf den bewährten Erfolg ihrer bestehenden Kooperation seit 2014 aufbauen. Mit innovativen Technologien, einer gemeinsamen Kultur und gemeinsamen Werten wird eine schnelle Integration ermöglicht.

Paul Masschelein, CEO von Stemme teilte mit:
"Die Idee des Zusammenschlusses war von allen Seiten betrachtet der nächst logische Schritt in der Entwicklung beider Unternehmen. Beide Unternehmen basieren auf vergleichbaren Philosophien, vergleichbarer Kundenorientierung und vergleichbarem Qualitätsanspruch.

Sowohl Remos- als auch Stemme-Kunden werden in Zukunft nachhaltig Nutzen aus diesem Zusammenschluss ziehen. Je mehr wir uns von der Konkurrenz unterscheiden, desto mehr ermöglicht es uns, unseren Kunden durch ein erweitertes Portfolio, das eine einzigartige Reihe von integrierten Technologien und Kompetenzen bietet, die durch eine Geschichte der Entwicklung von reichen Partnerschaften und die Schaffung von Kundenzufriedenheit untermauert werden, noch mehr Vorteile zu bieten. Wir freuen uns darauf, die herausragenden Mitarbeiter und Kulturen beider Unternehmen, sowie die komplementären Fähigkeiten unserer Organisationen rasch zusammenzubringen, um die Stemme AG an die Spitze einer neuen Generation von Lösungen für die Luftfahrtindustrie zu stellen. "

Hanns-Friedrich Begemann, CEO der Remos AG begrüßte den Zusammenschluss als logische Konsequenz der in der Vergangenheit erfolgreichen Zusammenarbeit und der Entwicklung der Märkte. Die Kombination beider Unternehmen sei insbesondere auch im Hinblick auf das von Stemme betriebene Behördengeschäft der richtige Weg für die Zukunft beider Unternehmen.

ÜBER REMOS AG
Die REMOS AG ist ein Hersteller von Ultraleichtflugzeugen mit Sitz in Pasewalk, Mecklenburg-Vorpommern. REMOS GXiS und REMOS GXNXT (USA: GXnXES) werden weltweit in der LSA-Kategorie mit 600 kg (1320 lbs) maximalem Startgewicht sowie in der Ultraleicht-Kategorie mit 472,5 kg maximalem Startgewicht verkauft. Mehr als 450 REMOS Flugzeuge wurden auf der ganzen Welt verkauft; Etwa 120 davon in den USA.

STEMME AG

Die Stemme AG ist ein internationaler, mittelständischer Flugzeugentwicklungs-, Fertigungs- und Instandhaltungsbetrieb mit Sitz in Strausberg. Stemme ist mit seinem Know- How ein Technologieführer im Markt für Hochleistungsflugzeuge mit Composite Struktur. Es bietet die Motorsegler S12 und S10 für Privatkunden und die ECARYS ES15 Nutzflugzeuge für professionelle Kunden an, welche sich durch ein innovatives Antriebskonzept mit Mittelmotor auszeichnen. Stemme vermarktet und vertreibt seine Flugzeuge weltweit. Stemme USA bedient den nordamerikanischen Markt. Über 250 Flugzeuge wurden weltweit verkauft und mehr als 30 stehen in den Auftragsbüchern.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.