In der Krise zusammenhalten: SoftMaker Office während der Coronakrise kostenlos für Schüler

Microsoft-Office-kompatible Office-Software für alle Schüler

(PresseBox) ( Nürnberg, )
Der Nürnberger Softwarehersteller SoftMaker stellt allen Schülern, die derzeit zuhause unterrichtet werden, seine Office-Software SoftMaker Office während der Coronakrise kostenlos zur Verfügung. Aufgrund seiner Kompatibilität mit Microsoft Office kann die Software dafür verwendet werden, Unterrichtsmaterialien wie Texte, Arbeitsblätter und Präsentationen zu bearbeiten und zu erstellen.

Kurz zusammengefasst:


Das Officepaket SoftMaker Office NX Home steht ab heute für alle Schüler zum kostenlosen Download bereit.
Es umfasst die Textverarbeitung TextMaker, die Tabellenkalkulation PlanMaker und Presentations zum Erstellen von Präsentationen.
Die Software verwendet dieselben Dateiformate wie Microsoft Office, daher ist ein nahtloser Austausch der digitalen Unterrichtsmaterialien gewährleistet.
Die Aktion läuft vorerst für sechs Monate, wird aber bei Andauern der Coronakrise fortgesetzt.


Die gegenwärtige Situation mit geschlossenen Schulen stellt viele Familien vor gewaltige Herausforderungen. Um den Unterricht zuhause zu meistern, wird neben elterlicher Geduld häufig auch moderne Office-Software benötigt – um Präsentationen zu erstellen, Texte anzufertigen oder digitale Arbeitsblätter zu bearbeiten. Der Nürnberger Softwarehersteller SoftMaker hat sich daher entschlossen, sein kommerzielles Office-Paket SoftMaker Office NX Home für die Dauer der derzeitigen Krise kostenlos an alle Schüler herauszugeben. Die Software kann vorerst für sechs Monate verwendet werden; bei Fortdauern der Krise wird das Ablaufdatum verlängert, so SoftMaker.

Das Office-Paket besteht aus der Textverarbeitung TextMaker, der Tabellenkalkulation PlanMaker und dem Präsentationsprogramm Presentations. Da alle Programme mit denselben Dateiformaten wie Microsoft Office arbeiten, können Arbeitsblätter, Texte und Präsentationen bearbeitet werden, die von zuvor von Lehrkräften mit Word, Excel oder PowerPoint erstellt wurden.

Auch Martin Kotulla , der Geschäftsführer von SoftMaker, ist gerade für den Heimu nterricht seiner Kinder mitverantwortlich: „Meine Frau und ich stehen gerade vor denselben Herausforderungen wie unzählige andere Eltern, die ihre Kinder derzeit zuhause unterrichten. Wir haben die Erfahrung gemacht, dass viele Lehrer ganz einfach voraussetzen, dass die Familien zuhause über kompatible Office-Software verfügen. Wir möchten daher unbürokratisch allen Familien unter die Arme greifen, die gerade in einer ähnlichen Situation sind wie wir.“

Die Registrierung und der kostenlose Download des Pakets sind unter folgendem Link verfügbar: https://www.softmaker.de/ zusammenhalten

Lehrer und Schulen hatten auch bisher schon im Rahmen eines langjährigen Unterstützungspaktes die Möglichkeit, SoftMaker Office dauerhaft kostenlos zu erhalten und dann sowohl für die Unterrichtsvorbereitung als auch im Unterricht einzusetzen. Diese Unterstützung setzt SoftMaker fort.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.