PresseBox
Pressemitteilung BoxID: 439833 (Society of Music Merchants SOMM e.V)
  • Society of Music Merchants SOMM e.V
  • Hardenbergstraße 9a
  • 10623 Berlin
  • http://www.somm.eu
  • Ansprechpartner
  • Daniel Sebastian Knöll
  • +49 (30) 28501-654

Umsätze mit Mikrophonen und Kopfhörern treiben den MI-Markt mit einem Plus von 25 Prozent weiter an

Kopfhörer liegen im Modetrend

(PresseBox) (Berlin, ) Umsatzerlöse mit Mikrophonen und Kopfhörern sind Treiber der Musikinstrumenten- und Musikequipmentbranche. Mit einem Umsatzplus von 25 Prozent im Vergleich zum Vorjahr, erzielten die Produkte der Warengruppe Mikrophone und Kopfhörer zum Halbjahr 2011 einen Gesamtumsatz von 34,9 Millionen Euro. Das meldete der Spitzenverband der Musikinstrumenten- und Musikequipmentbranche - Society Of Music Merchants (SOMM) e. V. - am Dienstag in Berlin.

Zum Halbjahr 2011 erzielte die Warengruppe der Mikrophone (kabelgebunden und drahtlos 28,3 Mio. Euro) und Kopfhörer (kabelgebunden und drahtlos 5,1 Mio. Euro) das stärkste Umsatzplus und geht als eine der tragenden Marktbereiche und Umsatzbringer der MI-Branche aus der IMIS*-Halbjahresbilanz hervor. Somit konnte sich diese Handelsgruppe im Vergleich zum Vorjahr (27,9 Mio. Euro; 2010) deutlich hinter der umsatzstärksten Warengruppe der Saiteninstrumente (41,7 Mio. Euro; 2011) platzieren und verwies die Warengruppe der Tasteninstrumente (34,8 Mio. Euro; 2011) auf den dritten Platz der internen Umsatzstatistik der MI-Branche.

"Gründe für das starke Umsatzwachstum liegen zum einen in der Etablierung der Heimstudios und der damit verbundenen professionellen Heimstudiotechnik am PC mit Recording Hardware, Mikrophonen und Kopfhörern. Zum anderen liegt der Anstieg im wahrnehmbaren Modetrend begründet: Kopfhörer werden immer mehr auch als modisches und stylisches Modeaccessoire genutzt" sagte Daniel Knöll, Geschäftsführer der Society Of Music Merchants (SOMM) e. V. Wurden bis vor zwei Jahren vermehrt unauffällige In-Ear-Kopfhörer getragen, greifen die Verbraucher heute immer häufiger zusätzlich zu trendigen und klanglich besseren Muschelkopfhörern (Kopfhörer kabelgebunden 4,9 Mio. Euro). Darüber hinaus beflügelt die vermehrte und immer noch steigende Nutzung von MP3-Playern/iPod sowie Smartphones das Geschäftsfeld der Kopfhörer.

* IMIS: Branchenstatistik der SOMM. Umsatz zu Endverbraucherpreisen einschließlich Umsatzsteuer