Rutronik: Erweiterung in Osteuropa

Neuer Standort in Serbien eröffnet

Ispringen, (PresseBox) - Rutronik Elektronische Bauelemente GmbH erweiterte zum 1. Juli seine Präsenz in Osteuropa mit einem Vertriebsbüro in Serbien. Die zuvor aus Slowenien betreuten Kunden erhalten nun Beratung und technische Unterstützung unmittelbar vor Ort. Rutronik Serbien gehört zum Verantwortungsbereich von Area Sales Manager Southeast Europe, Ladislaus Reiter, der an Sales Director Frank Rotthoff berichtet. Neben Serbien ist Rutronik in weiteren Ländern Osteuropas vertreten: Polen, Russland, Slowakei, Slowenien, Tschechien, Rumänien, Ungarn, Bulgarien, Estland und Litauen. Das am 1. April 2007 eröffnete Vertriebsbüro in Estland zählt mit zu den jüngsten Erweiterungen des Broadliners. Bei der Linecard will man sich im ersten Schritt vor allem auf die paneuropäischen Franchise-Partner aller Bereiche konzentrieren. Durch Demand Creation sollen mittelfristig neben der weiteren Bestandskundendurchdringung neue Geschäftspotenziale erschlossen werden. Zur Hauptzielgruppe von Rutronik zählen EMS-Firmen (Bestücker), die sich in den letzten Jahren verstärkt in Osteuropa angesiedelt haben, aufgrund von günstigen Rahmenbedingungen und der allgemeinen Produktionsverlagerung Richtung Osten. Hinter Rumänien und Griechenland ist Serbien das drittgrößte Land auf dem Balkan mit rund 9,4 Millionen Einwohnern.

Im Zuge der zunehmenden Produktionsverlagerung nach Osteuropa sowie der EU- Osterweiterung gelten diese Märkte für die Bauelemente Industrie als sehr attraktiv und entwickelten sich für Rutronik bereits überdurchschnittlich gut. Dabei betrachtet es Rutronik als essenziell, dass die Kunden europaweit die selben Standards in punkto Service und Qualität erhalten.

„Unsere Prämisse ist sukzessives gesundes Wachstum. Betrachten wir unsere Europa-Präsenz, fiel bisher eine Lücke auf dem Balkan auf, die wir mit unserem Standort in Serbien ein gutes Stück weit schließen. Wir prüfen in jedem Fall unsere Geschäftsmöglichkeiten in den Ländern, in denen wir noch nicht direkt vertreten sind sehr genau. Mit Neueröffnungen von Vertriebsniederlassungen reagieren wir grundsätzlich auf die länderspezifischen Erfordernisse. Serbien hat sich mittlerweile als viel versprechender eigenständiger Markt in Europa etabliert. Insofern sehen wir gute Absatzmöglichkeiten dort, zumal bereits ein Kundenstamm besteht, der bisher aus Slowenien betreut wurde“, erklärt Thomas Rudel, Geschäftsführer Vertrieb und Marketing bei Rutronik.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.