PresseBox
Pressemitteilung BoxID: 522957 (Robert Bosch GmbH)
  • Robert Bosch GmbH
  • Robert-Bosch-Platz 1
  • 70839 Gerlingen-Schillerhöhe
  • http://www.bosch.de
  • Ansprechpartner
  • Christoph Zemelka
  • +49 (711) 811-6854

Bosch und das Fürstentum Monaco wollen bei vernetzter Stadt der Zukunft zusammenarbeiten

(PresseBox) (Stuttgart, ) .
- Ziel der Partnerschaft ist es, eine Studie zur Verbesserung der Lebensqualität in urbanen Räumen und zur Förderung einer nachhaltigen Entwicklung durchzuführen
- Schwerpunkte sind moderne Dienstleistungen und Infrastruktur in den Bereichen Mobilität, Energie, Gesundheit und Kommunikation

Fürst Albert II. von Monaco wurde heute am Unternehmenssitz der Robert Bosch GmbH vom Vorsitzenden der Geschäftsführung, Dr. Volkmar Denner, zu einem Gespräch empfangen.

In diesem Rahmen wurde das Konzept "Connected City" präsentiert, das Möglichkeiten zur Vernetzung von Informations- und Kommunikationssystemen, Gebäuden, Einrichtungen und Infrastrukturelementen darstellt.

Das Fürstentum Monaco ist daran interessiert, die außergewöhnlich hohe Lebensqualität im Stadtstaat zu erhalten und sieht das Konzept als Fortführung seiner Nachhaltigkeitsaktivitäten. Unter anderem sollen Lösungen in den Bereichen Mobilität, Energie, Gesundheit und Kommunikation entwickelt und umgesetzt werden.

Vor diesem Hintergrund wurde heute eine Absichtserklärung unterzeichnet. Darin wurde vereinbart, dass Bosch eine Machbarkeitsstudie für das Fürstentum Monaco im Hinblick auf die "Connected City" erstellt.

Bosch verfügt über anerkannte Expertise bei den dazu erforderlichen Technologien. In den vergangenen Jahren hat sich Bosch intensiv mit dem Thema "Vernetzung" auseinandergesetzt und in den Bereichen der intelligenten Sensoren und dem "Internet der Dinge und Dienste" gearbeitet. Darüber hinaus verfügt Bosch über umfangreiches Know-how in Bezug auf die Steuerung komplexer Systeme.

"Wir sind stolz darauf, mit den innovativen Technologien von Bosch einen Beitrag zur Entstehung einer vernetzten Stadt der Zukunft zu leisten", erklärte Dr. Volkmar Denner.

Fürst Albert II. von Monaco sagte dazu: "Ich freue mich, dass die heute unterschriebene Absichtserklärung die Studie innovativer Technologien ermöglicht, um die nachhaltige Entwicklung des Fürstentums weiter sicher zu stellen"

Robert Bosch GmbH

Die Bosch-Gruppe ist ein international führendes Technologie- und Dienstleistungsunter­nehmen. Mit Kraftfahrzeug- und Industrietechnik sowie Gebrauchsgütern und Gebäude­technik erwirtschafteten mehr als 300 000 Mitarbeiter im Geschäftsjahr 2011 einen Umsatz von 51,5 Milliarden Euro. Die Bosch-Gruppe umfasst die Robert Bosch GmbH und ihre rund 350 Tochter- und Regionalgesellschaften in rund 60 Ländern; inklusive Vertriebspartner ist Bosch in rund 150 Ländern vertreten. Dieser weltweite Entwicklungs-, Fertigungs- und Ver­triebsverbund ist die Voraussetzung für weiteres Wachstum. Im Jahr 2011 gab Bosch rund 4,2 Milliarden Euro für Forschung und Entwicklung aus und meldete über 4 100 Patente weltweit an. Mit allen seinen Produkten und Dienstleistungen fördert Bosch die Lebensqua­lität der Menschen durch innovative und nutzbringende Lösungen.

Das Unternehmen wurde 1886 als "Werkstätte für Feinmechanik und Elektrotechnik" von Robert Bosch (1861-1942) in Stuttgart gegründet. Die gesellschaftsrechtliche Struktur der Robert Bosch GmbH sichert die unternehmerische Selbstständigkeit der Bosch-Gruppe. Sie ermöglicht dem Unternehmen, langfristig zu planen und in bedeutende Vorleistungen für die Zukunft zu investieren. Die Kapitalanteile der Robert Bosch GmbH liegen zu 92 Prozent bei der gemeinnützigen Robert Bosch Stiftung GmbH. Die Stimmrechte liegen mehrheitlich bei der Robert Bosch Industrietreuhand KG; sie übt die unternehmerische Gesellschafterfunk­tion aus. Die übrigen Anteile liegen bei der Familie Bosch und der Robert Bosch GmbH.

Mehr Informationen unter www.bosch.com, www.bosch-presse.de.