DSL-Produkte im Vergleich: Q-DSL home 16000 bietet höchste Mindestbandbreiten

Aktueller Anbietervergleich der Zeitschrift "c't" zeigt Q-DSL home 16000 beim Thema Mindestbandbreite auf Spitzenplatz

(PresseBox) ( Köln, )
Der Hunger nach möglichst viel Bandbreite ist ungebrochen. 16 Mbit/s Downstream-Geschwindigkeit sind bei gängigen ADSL2+ Produkten längst Standard. Auch die Q-DSL home GmbH, 100-prozentige Tochter der QSC AG, bietet mit Q-DSL home 16000 ein hochwertiges Produkt für private Anwender.

Die tatsächlich realisierbare Bandbreite von DSL-Produkten hängt von einigen individuellen Leitungsfaktoren wie Länge, Querschnitt oder Abschirmung ab, so dass die volle Kapazität nicht bei jedem DSL-Anschluss erreicht werden kann. Bietet die Leitung nicht die erforderlichen Vorraussetzungen, so muss sich der Kunde notgedrungen mit einer geringeren Bandbreite zufrieden geben.

Im Einzelfall kann dies sehr ärgerlich werden, wenn statt der erhofften 16 Mbit/s nur noch ein Bruchteil dessen übrig bleibt. Aus diesem Grund hat die Q-DSL home GmbH für ihre Kunden einen Bandbreitenkorridor zwischen 6.304 und 16.100 kbit/s im Downstream sowie zwischen 576 und 1.024 kbit/s im Upstream eingeführt. Liegt die technisch erreichbare Übertragungsrate unterhalb des festgelegten Bandbreitenkorridors im Up- oder Downstream, so kann der Kunde den betreffenden Q-DSL home 16000 Anschluss innerhalb von zwei Wochen nach Bereitstellung der Leistung außerordentlich ohne Einhaltung einer Frist kündigen.

Damit nimmt die Q-DSL home GmbH laut Computermagazin "c't" einen Spitzenplatz auf dem deutschen Breitbandmarkt ein.

In ihrer aktuellen Oktober-Ausgabe Nr. 22 hat das Fachmagazin 32 DSL-Produkte verschiedener Anbieter unter die Lupe genommen. Ergebnis: Nur Q-DSL home 16000 und ein einziges weiteres Mitbewerberprodukt bieten beim Thema Mindestbandbreite die kundenfreundlichsten Konditionen.

Für Oliver Schüten, Geschäftsführer der Q-DSL home GmbH, ist hohe Kundenzufriedenheit sehr wichtig: "Leider lässt sich in der Praxis aus technischen Gründen nicht immer das gewünschte Ergebnis erzielen. Mit unserem Bandbreitenkorridor wollen wir dafür einen fairen Ausgleich schaffen."

Wer ungünstige Vorrausetzungen für einen schnellen ADSL2+ Anschluss hat, dem empfiehlt Schüten den Umstieg auf Q-DSL home 1536 oder 3072, basierend auf der sonst nur im Geschäftskundenmarkt eingesetzten G.SHDSL-Technologie. "Die zuverlässige G.SHDSL-Technologie spielt ihre technologiebedingten Vorteile in Kabelbündeln mit hoher ADSL-Belegung und bei Leitungslängen oberhalb von vier Kilometern aus. Hier realisieren wir stabile DSL-Anschlüsse für Kunden, die ihr ADSL-Produkt wegen hoher Störanfälligkeit an ihren Provider zurückgegeben haben."

Noch bis zum 2. November ist Q-DSL home 16000 im Rahmen der Aktion "Eigenhomezulage 6.0" für ein halbes Jahr ab 22 Euro im Monat erhältlich.

Weitere Informationen zu den Q-DSL home Privatkundenprodukten gibt es unter www.q-dsl-home.de oder unter 01801 - 73 75 43*.

* Details können der jeweils aktuellen Preisliste unter www.q-dsl-home.de entnommen werden.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.