Orange Business Services vernetzt Zentralen des Auswärtigen Amtes in Berlin und Bonn mit den weltweit 230 Auslandsvertretungen

Neuer Vertrag verlängert bisherige sechsjährige Zusammenarbeit von Orange Business Services und dem Ministerium um weitere fünf Jahre

(PresseBox) ( Eschborn, )
Orange Business Services hat eine europaweite Ausschreibung des deutschen Auswärtigen Amtes gewonnen. Gegenstand des neuen, fünfjährigen Vertrages sind ein terrestrisches Wide Area Netzwerk (WAN) für 180 globale Standorte, die WAN-Anbindung über Satellit für weitere 50 Standorte (über Satlynx und Orange), Beratungsleistungen und Sprachdienste sowie ein umgangreiches Service Management Paket. Insgesamt entspricht der neue Vertrag einer Umsatzsteigerung um 85 Prozent gegenüber der bisherigen Vereinbarung.

Die sichere, reibungslose Datenübertragung sowie hochverfügbare Telefonie- und Videokonferenzdienste sind für die vertrauliche und effiziente Kommunikation zwischen den weltweit 230 Standorten untereinander und mit den Zentralen in Berlin und Bonn unerlässlich. Bereits seit sechs Jahren betreibt Orange Business Services ein globales VPN (Virtual Private Network) für das Auswärtige Amt an weltweit 150 Standorten. Zudem sollten weitere 50 Standorte in teilweise telekommunikativ wenig erschlossenen Ländern in ein WAN integriert und vom Dienstleister verwaltet werden. Insgesamt wollte das Ministerium den internen Management-Aufwand für das Netzwerk verringern. Nach fünf Jahren Vertragslaufzeit und einem Jahr Verlängerung war das Ministerium zu einer neuen, europaweiten Ausschreibung verpflichtet.

Orange Business Services konnte sich aus verschiedenen Gründen gegen die Konkurrenz durchsetzen:

- globale Netzverfügbarkeit
- Investitionssicherheit aufgrund der finanziellen Stabilität der France Telecom / von Orange
- positive bisherige Zusammenarbeit des Ministeriums mit Orange Business Services
- überzeugendes Migrations- und Integrationskonzept.

"Die erneute Beautragung und die Erweiterung des repräsentativen Auftrages und unserer Services für das Deutsche Auswärtige Amt sind ein bedeutender Vertragsgewinn im Public Sektor und ein enormer Vertrauensbeweis eines wichtigen deutschen Kunden für uns", so Dr. Helmut Reisinger, Senior Vice President Europa, Orange Business Services. "In den vergangenen Jahren konnten wir unsere Aktivitäten im Bereich international agierender öffentlicher Einrichtungen wie Außenministerien erheblich erweitern. Diese Einrichtungen der öffentlichen Verwaltung haben spezielle Anforderungen an die geografische Netzwerkverfügbarkeit und Sicherheitsaspekte. Diese Anforderungen erfüllen wir mit unserem in 166 Ländern verfügbaren Netzwerk und unseren umfangreichen Sicerheitszertifikaten."

Über das Auswärtige Amt

Das deutsche Auswärtige Amt mit mehr als 6.000 Mitarbeitern und einem jährlichen Etat von 3 Milliarden Euro verantwortet die deutsche Außenpolitik an 230 globalen Auslandsvertretungen und den Zentralen in Berlin und Bonn. Zu den Kernaufgaben gehören die politische, wirtschaftliche, wissenschaftliche und technologische Zusammenarbeit mit anderen Ländern, der kulturelle Austausch, Presseaktivitäten, internationales und Konsulatsrecht sowie Umwelt- und soziale Angelegenheiten.

Orange and any other Orange product or service names included in this material are trademarks of Orange Personal Communications Services Limited, Orange France or France Telecom.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.