Nordex weiter auf Erfolgskurs in Deutschland

Neue Aufträge für 15 Großanlagen / drei Windparks mit 36,8 MW

(PresseBox) ( Hamburg, )
Mit effizienten Anlagen für den deutschen Norden und das südliche Binnenland überzeugt der Turbinenhersteller Nordex SE seine Kunden nachhaltig. Allein im Oktober dieses Jahres bestellten drei von ihnen neue Windparks mit insgesamt 15 Großanlagen der Baureihen N100/2500 und N117/2400. Dabei punktete Nordex mit der speziell auf diese Standorte ausgelegten N117/2400 im windschwächeren Bayern, während sich sein Stammkunde Enertrag am Standort in Mecklenburg-Vorpommern für die "Mittelwind-Turbine" N100/2500 entschieden hat.

Für den Projektierer und Kraftwerksbetreiber Enertrag wird Nordex im Sommer 2014 den Windpark "Öttelin" errichten, der acht N100/2500 umfasst. Zeitgleich werden die Projekte "Maßbach-Volkershausen" und "Insingen" in Bayern in Bau gehen. Hier liefert Nordex insgesamt sieben Binnenland-Anlagen vom Typ N117/2400, die als eine der wirtschaftlichsten Turbinen an so genannten IEC3-Standorten gilt. Weitere Besonderheit: Diese Projekte wurden teilweise durch Bürgerbeteiligungsmodelle finanziert.

"Unser derzeit guter Erfolg in Deutschland bestätigt unsere Produktpolitik. Zugleich sehen wir, dass sich viele Stammkunden erneut für Nordex entscheiden. Und das zeigt, dass unsere Leistungen für Kunden stimmen", freut sich Nordex-Vorstand Lars Bondo Krogsgaard.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.