NATURpur-Energie und Sparkassen-Stiftung bezuschussen PV-Anlage des SV 45 Groß-Bieberau

(PresseBox) ( Gross-Bieberau, )
Eine Photovoltaik-Anlage auf dem Vereinsheim des SV Groß-Bieberau produziert umweltfreundlich Strom. Den Bau der Anlage haben die NATURpur-Energie AG und die Jubiläumsstiftung der Sparkasse Dieburg im Rahmen eines Förderprogrammes finanziell unterstützt.

Die PV-Anlage kostete rund 60.000 Euro. Die 54 Module zur Umwandlung von Sonnenlicht in Strom haben eine Spitzenleistung von 12,4 Kilowatt (peak). Im Vergleich mit konventioneller Stromerzeugung vermeidet die Anlage während einer Betriebszeit von 20 Jahren rund 108 Tonnen Kohlendioxid. Der Strom, den die Anlage erzeugt, wird ins regionale Netz eingespeist und auf Grundlage einer gesetzlichen Regelung (EEG) vergütet.

Da die Einspeisevergütung für 20 Jahre garantiert ist, hat der Betreiber einer PV-Anlage eine feste Kalkulationsbasis. Mit dem Solarstrom können in diesem Zeitraum sogar Überschüsse erwirtschaftet werden. Zur Finanzierung von PV-Anlagen hat die Sparkasse Dieburg speziell für Vereine ein Sonderkreditprogramm bis zu einer Darlehenssumme von 50.000 Euro zu besonders günstigen Konditionen aufgelegt. Zusätzlich erhalten die Vereine, die als erste in Photovoltaik investieren, von der Jubiläumsstiftung der Sparkasse Dieburg und von der NATURpur Energie AG, einer Tochter der HEAG Südhessische Energie AG (HSE), je eine Förderung von bis zu fünf Prozent der Investitionssumme (maximal insgesamt 5.000 Euro).

Der Vorstandsvorsitzende der Sparkasse Dieburg Manfred Neßler und Michael Leukam von der HSE überreichten am Mittwoch (15.) im Beisein von Bürgermeister Edgar Buchwald den Förderscheck in Höhe von 5.000 Euro an den Vereinsvorsitzenden des SV 45 Groß-Bieberau Erich Gantzert. Neben dem SV 45 haben bereits der Karnevalverein Dieburg und der Dieburger Sportverein SC Hassia 1913 e.V. eine Förderung erhalten.

Die NATURpur Energie AG hat in Südhessen bereits 117 Photovoltaikanlagen errichtet. Diese Anlagen erzeugen pro Jahr rund 815.000 Kilowattstunden Strom und vermeiden dadurch etwa 415 Tonnen Kohlendioxid.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.