Hamburg mit großer Präsenz auf der Weltleitmesse für Transport und Logistik in München

Der Gemeinschaftsstand GATEWAY HAMBURG demonstriert schon im Vorfeld der transport logistic 2019 Leidenschaft für Logistik

(PresseBox) ( Hamburg, )
Mit knapp 70 Ausstellern demonstriert Hamburg mit seinem Gemeinschaftsstand GATEWAY HAMBURG den Stellenwert der Branche für den Standort im Norden. Anmeldungen für Standbesuche kamen bereits u.a. aus Österreich, Chile, Panama und Weißrussland. Neben der Branchenpräsenz sind für die Logistik-Initiative Hamburg (LIHH) auch die Vernetzung von jungen mit etablierten Unternehmen, Intelligent Transport Systems (ITS) oder die praktische Nutzung der Blockchain-Technologie wichtige Themen. Die Metropolregion Hamburg präsentiert sich mit dem Anspruch, sich als richtungsweisende innovative Logistikregion Europas bis 2025 zu etablieren. Ob Hafen, Logistik und Ökologie dabei einen harmonischen Dreiklang oder ein Spannungsfeld darstellen, diskutieren in einem Gesprächsformat Minister Dr. Bernd Buchholz und Staatsrat Dr. Torsten Sevecke mit Unternehmensvertretern.

Am 04. Juni öffnet die weltweite Leitmesse für Logistik, Mobilität, IT und Supply Chain Management wieder Ihre Tore. Alle zwei Jahre trifft sich hier die die globale Branche in der bayerischen Landeshauptstadt. Der Gemeinschaftsstand GATEWAY HAMBURG, organisiert von Hafen Hamburg Marketing und der Logistik-Initiative Hamburg, ist nicht zuletzt mit seinen knapp 1.000 Quadratmetern eines der Messe-Highlights.  Als eine der größten Ausstellerflächen und mit einem offenen Standkonzept lädt Hamburg im Zentrum der Halle B3 (Stand 209/310) zu Gesprächen im Bereich Transport- und Logistikdienstleistungen, IT und Blockchain ein. 

Aktuelle News und exklusive Einblicke in den Messealltag am GATEWAY HAMBURG erhalten Sie auf unseren Social-Media-Kanälen.  Seit März 2018 twittert @THE_LIHH über Ihre Aktivitäten. Ab Juni startet die LIHH nun auch auf den Plattformen LinkedIn, XING, Facebook und Instagram. Auch während der Messe schaffen wir so mit unseren Angeboten diverse Anreize für einen Besuch an unserem Stand und einer Partnerschaft in unserem Netzwerk.

„Wir freuen uns, dass die Metropolregion Hamburg sich mit knapp 70 Partnern auf einem Gemeinschaftsstand präsentiert und so die ganze Bandbreite der Branche am Standort aufzeigt.“, so Carmen Schmidt, Geschäftsführerin der Logistik-Initiative Hamburg Management GmbH. „Dabei zeigt sich, wie innovativ unser Standort mit seinen Unternehmen ist. Die Messebesucher können sich nicht nur über technologische und infrastrukturelle Neuerungen informieren, sondern auch über nachhaltige Aspekte und den Umgang mit dem Faktor Mensch.“

Beim von der Behörde für Wirtschaft, Verkehr und Innovation sowie dem Ministerium für Wirtschaft, Verkehr, Arbeit, Technologie und Tourismus organisierten Diskussionspanel „Hafen, Logistik und Ökologie – harmonischer Dreiklang oder Spannungsfeld?“  am 06. Juni 2019, von 11.30 Uhr bis 12.30 Uhr, sprechen Dr. Bernd Buchholz, Minister für Wirtschaft, Verkehr, Arbeit, Technologie und Tourismus des Landes Schleswig-Holstein, Staatsrat Dr. Torsten Sevecke der Behörde für Wirtschaft Verkehr und Innovation der Freien und Hansestadt Hamburg, Jens Meier, Vorsitzender der Geschäftsführung der Hamburg Port Authority (HPA) und Frank Schnabel, Geschäftsführer der Brunsbüttel Ports GmbH und SCHRAMM group, unter der Moderation von Sebastian Reimann, Chefredakteur der DVZ Deutsche Verkehrs-Zeitung, über die aktuellen Entwicklungen und Herausforderungen für die Logistik.

Nachhaltigkeit wird auch einen Schwerpunkt in den Messerundgängen für Mitglieder der LIHH darstellen. Neben alternativen Antrieben werden hier auch Konzepte für nachhaltige Logistikimmobilien im Zusammenspiel mit urbaner Logistik sowie innovative Infrastruktur-Konzepte und Softwarelösungen präsentiert. Allen Interessierten an der Blockchain-Technologie bietet der Beitrag des LIHH-Projekts HANSEBLOC beim LAG-Forum: "Blockchains - Enabler für die Logistik der Zukunft" am 05. Juni Einsichten in Anwenderbeispiele.

Ein garantierter Enabler für die Vernetzung von jungen Unternehmen mit etablierten KMU der Branche ist der neue Clusterservice „Start-up Logistik Radar“ (SUR). Erste Erfolge durch Matchings von Startups und Unternehmen im Transportbereich zeigen die Relevanz des systematisierten Scoutings durch die LIHH. Gemeinsam mit anderen Aktivitäten wie dem Digital Hub Logistics und dem Next Logistics Accelerator präsentiert die Logistik-Initiative Hamburg ihre Lösungen zur Digitalisierung und öffnet der Branche damit – nicht zuletzt auf der tl München - das „Gateway to Innovation“. Ein weiteres Highlight auf unserem Stand ist unser Partner ITS, der die Wichtigkeit der ITS-Strategie und den Weg zum ITS Word Congress 2021 in Hamburg für die Logistik zeigt. 

Terminliches Highlight bildet neben dem Panel am Donnerstag der traditionelle GATEWAY HAMBURG Standempfang am 05. Juni 2019, ab 17 Uhr, bei dem Staatsrat Andreas Rieckhof das Grußwort halten wird.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.