PresseBox
Pressemitteilung BoxID: 302928 (Leica Camera AG)
  • Leica Camera AG
  • Am Leitz-Park 5
  • 35578 Wetzlar
  • http://www.leica-camera.com
  • Ansprechpartner
  • Stefan Göbel
  • +49 (6442) 208-450

Leica Camera AG und Hermès Paris stellen limitierte Sonderserie LEICA M7 Edition "Hermès" mit extravaganter Belederung vor

(PresseBox) (Solms, ) Mit der LEICA M7 Edition "Hermès" stellt die Leica Camera AG, Solms, eine neue, limitierte Sonderedition vor. Nach der 'LEICA MP Edition Hermès' aus dem Jahr 2003 ist dies die zweite Kameraserie, die in Zusammenarbeit mit dem für seine hochwertigen Produkte weltbekannten Pariser Unternehmen Hermès entstanden ist.

Bei der auf 200 Kameras limitierten LEICA M7 Edition "Hermès" handelt es sich um eine silbern verchromte LEICA M7, die mit einem edlen, von Hermès gelieferten Kalbsleder bezogen ist. Besonders extravagant sind hierbei die Farben des exklusiven "Veau Swift"Leders. Denn Liebhaber von ebenso hochwertigen wie außergewöhnlichen Stücken können zwischen den auffälligen Varianten "Étoupe" und "Orange" wählen. Von jeder Belederungsfarbe sind jeweils nur 100 Kameras erhältlich.

Die Sonderedition LEICA M7 Edition "Hermès" umfasst neben der silbern verchromten Kamera ein farblich abgestimmtes, silbern eloxiertes Weitwinkelobjektiv LEICA SUMMILUX-M 1:1,4/35 mm ASPH. Ergänzt wird das Objektiv durch eine ebenfalls silbern eloxierte, klassisch runde Gegenlichtblende aus Metall, die exklusiv für die Edition "Hermès" gefertigt wurde. Ebenfalls im Lieferumfang enthalten ist ein silbern verchromter Schnellaufzug LEICAVIT M. Ein von den Ateliers Hermès angefertigter, der Kameraausführung farblich angepasster Echtledertragriemen vervollständigt die Sonderserie. Die LEICA M7 Edition "Hermès" ist ab Dezember für eine unverbindliche Preisempfehlung von 9500 Euro erhältlich.

Stefan Daniel, Leiter Produktmanagement der Leica Camera AG: "Die LEICA M7 und das lichtstarke LEICA SUMMILUX-M 1:1,4/35 mm ASPH. gehören zu den Klassikern im Leica Messsuchersystem. Darüber hinaus zählt das Objektiv zur Spitzenklasse der lichtstarken Weitwinkel und verfügt über hervorragende Abbildungseigenschaften. Zusammen mit dem LEICAVIT M, der in Verbindung mit der Zeitautomatik der M7 für eine besonders schnelle Aufnahmebereitschaft sorgt, ist die LEICA M7 Edition "Hermès" in jeder Hinsicht eine Fotoausrüstung mit dem "gewissen Extra". Denn sie besticht nicht nur durch ihr extravagantes Äußeres, sondern überzeugt jeden Fotoenthusiasten vor allem auch durch ihre
"inneren Werte".

Die LEICA M7 Edition "Hermès" weist im Vergleich zu der Serienkamera zahlreiche Detailunterschiede auf. So ist beispielsweise die Deckkappe auf der Oberseite mit einer klassischen Gravur des Leica Schriftzugs versehen. Auf das rote Leica Logo an der Kamera wurde zugunsten der Farbharmonie im Hinblick auf die extravagante Belederung verzichtet.Alle Bedienelemente der LEICA M7 Edition "Hermès" bestehen vollständig aus Metall. Die Kamerarückwand ist ebenfalls silbern verchromt ausgeführt. Die üblicherweise rot ausgelegten Gravuren auf dem Zeiteneinstellrad der Serienkameras "AUTO" und "????" sind bei der LEICA M7 Edition "Hermès" in der Farbe der Belederung ausgelegt. Jedes Exemplar der Sonderserie trägt neben der individuellen Seriennummer noch eine laufende Nummer von 001/200 bis 200/200. Die technische Spezifikation sowie der Lieferumfang der Kameras aus der Sonderedition entsprechen der serienmäßigen LEICA M7.

Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.