Kaspersky Lab auf der CeBIT 2009

Der IT-Sicherheitsexperte über den Kampf gegen Cybercrime, neue Technologien zum Schutz von Unternehmen und News aus dem Virenlabor

(PresseBox) ( Moskau/Ingolstadt, )
Kaspersky Lab ist auch in diesem Jahr wieder auf der CeBIT in Hannover vertreten und wird in der Security-Halle 11 an Stand D37 ausstellen. Vom 3. bis 8. März 2009 gibt das IT-Sicherheitsunternehmen ein Preview auf die neue Unternehmens-Produktlinie Kaspersky Open Space Security 8.0.

"Kaspersky Lab hat sich ganz dem Kampf gegen Cybercrime verschrieben, der ein immer größeres Problem für Unternehmen und Endanwender darstellt", so Axel Diekmann, Managing Director Kaspersky Lab Central Europe. "Wir haben große Pläne und freuen uns darauf, auf der CeBIT unsere neuen Technologien zum Schutz von Unternehmen aller Größenordnungen präsentieren zu dürfen."

Presseveranstaltungen zum Start der Kaspersky Anti-Cybercrime-Kampagne
Beim Pressefrühstück zum Thema "Taking Responsibility for the Internet" am Dienstag, den 3. März von 10 Uhr bis 11 Uhr im Saal Berlin, Convention Center (Erdgeschoss), spricht Eugene Kaspersky, Gründer und CEO von Kaspersky Lab, über den Kampf gegen Cybercrime und unsere eigene Verantwortung dafür, das Internet sicherer zu machen. Außerdem gibt er einen Überblick über die Entwicklung des Unternehmens im vergangenen Jahr, aktuelle Zahlen sowie Strategie und Visionen.

Gleich im Anschluss halten Nikolay Grebennikov, VP Research & Development und Magnus Kalkuhl, Senior Virus Analyst, eine Pressekonferenz mit dem Titel "Bedrohungsabwehr auf Unternehmensebene - Ausblick auf neue Technologien 2009". Sie findet am Dienstag, den 3. März von 11:15 bis 11:45 Uhr im Saal Berlin, Convention Center (Erdgeschoss) statt.

Einen tieferen Einblick in die Arbeit des Kaspersky-Lab-Virenlabors geben Vitaly Kamlyuk, Senior Anti-Malware Expert, Magnus Kalkuhl und internationale Kollegen bei einem Security Roundtable am Mittwoch, den 4. März im Saal 108/109 des Convention Centers. Die Malware-Experten berichten von 14 bis 15 Uhr über aktuelle Entwicklungen im Kampf gegen Cybercrime sowie Trends in der Crimeware-Industrie und geben einen Ausblick, wie diesen Entwicklungen entgegengewirkt werden kann.

Bereits zur Tradition geworden, lässt Kaspersky Lab auch in diesem Jahr seine legendäre Standparty nicht aus. Am Mittwoch, den 4. März findet ab 18 Uhr die originale und deutschlandweit beliebte "Russendisko" statt. Die Russendisko-DJs aus Berlin sorgen wie immer für heiße Stimmung mit ihrer berühmten Mischung aus Balalaika-Rock'n'Roll, Klezmer-Ska und Zigeuner-Punk.

Interviewpartner während der CeBIT
Zusätzlich zu den Presseveranstaltungen stehen Eugene Kaspersky (CEO), Eugene Buyakin (COO), Andreas Lamm (Managing Director Kaspersky Lab Europe), Axel Diekmann (Managing Director Kaspersky Lab Central Europe), Magnus Kalkuhl (Senior Virus Analyst), Vitaly Kamlyuk (Senior Anti-Malware Expert) und weitere Experten für Einzelinterviews zur Verfügung. Zur Koordinierung eines Einzelinterviews, zur Anmeldung zum Pressefrühstück, zur Pressekonferenz, Standparty und zum Security Roundtable wenden Sie sich bitte an Isabella Fröhlich, isabella.froehlich@essentialmedia.de, Telefon +49 (89) 747262-41.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.