Windows 10 Mai-Update

(PresseBox) ( Meissenheim, )
Es steht wieder ein Windows-Update vor der Tür. Oftmals gibt es damit keine Probleme, aber manchmal kann es nach dem Update zu Datenverlusten oder Software-Problemen kommen. In diesem Blog möchte ich Ihnen kurz aufzeigen, was Sie selbst tun können, um diese Probleme zu vermeiden.

Windows-Updates werden meist selbstständig heruntergeladen und bieten sich danach zur Installation an. Damit wird der Klick zum Installieren ab und an vorschnell getätigt und das Update installiert. Normalerweise ist das kein Problem, denn meistens gibt es keine Komplikationen, Fehler können von Windows selbst behoben werden. Manchmal allerdings treten hierbei Schwierigkeiten auf.

Was kann man vor der Installation des Windows Updates tun?

Vor der Installation können Sie einige Schritte zur Sicherung Ihrer Daten oder Ihres Computers vornehmen.

Bevor Sie ein Windows Update oder grundsätzlich ein Update durchführen, sollten Sie sichergehen, dass Ihre Anti-Viren Software auf dem neuesten Stand ist. Man geht zwar davon aus, dass dieses Update von Windows zur Verfügung gestellt wird, aber Vorsicht ist besser als Nachsicht.

Haben Sie Software auf Ihrem Computer, die privat oder im Unternehmen zwingend gebraucht wird? Ist das der Fall, sollten Sie sich vor der Installation des neuen Updates schlau machen, ob die Software damit kompatibel ist oder ob durch die neue Version Fehler verursacht werden können.

Sorgen Sie dafür, dass das Gerät während des Updates nicht ausgeschaltet wird. Lassen Sie das Update, auch wenn es etwas länger dauert, stets laufen. Falls Sie ein Notebook verwenden, vergewissern Sie sich, dass die Batterie vollgeladen ist oder verwenden Sie während des Updates das Netzteil oder eine Ladestation.

Falls Sie Ihre Daten lokal auf Ihrem Computer speichern, sollten Sie ein Backup aller wichtigen Daten durchführen. Es ist immer ratsam, eine aktuelle Sicherung zu haben, aber gerade bei einer Änderung am System sollte man unbedingt sicher sein, dass die Daten noch an einer zweiten Stelle verfügbar sind.

Was mache ich nach dem Update?

Das Erste, was Sie tun sollten, sobald Sie Ihr System auf einen neuen Update-Stand gebracht haben, ist eine schnelle Kontrolle aller wichtigen Daten, Programme und Apps. Sollte Ihnen hier sofort etwas auffallen, können Sie auf den früheren Update-Stand zurückkehren. Diese Option verfällt bei den meisten Updates nach zehn Tagen.

Sollten Sie weitere Fragen zum Thema Windows und den dazugehörigen Updates haben, schreiben Sie uns eine Mail oder rufen Sie uns an! Wir beraten Sie gerne!
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.