Magdeburger Unternehmen auf der SPS/IPC/Drives 2009 in Nürnberg

(PresseBox) ( Magdeburg, )
Unter dem Motto "Von der Inbetriebnahme bis zur Diagnose - Intelligent Automation Network" präsentieren die Unternehmen ifak system GmbH, Kontenda GmbH und das Institut ifak e.V. aus Magdeburg auf der SPS/IPC/Drives 2009 in Nürnberg Produkte und Lösungen rund um den Anlagen-LifeCycle.

Die ifak system GmbH setzt in Nürnberg den Schwerpunkt auf neue Lösungen zum kontinuierlichen Monitoring sowie zur Fernparametrierung und Diagnose. Basierend auf den Feldbustechnologien PROFIBUS, CAN, DeviceNet und HART sowie den Automatisierungsstandards FDT, OPC und EDD unterstützen neue Produkte den effizienten Anlagenbetrieb. Ein Höhepunkt ist die Präsentation des modularen, mehrkanaligen Monitors zum Überwachen von PROFIBUS DP und PROFIBUS PA Netzwerken. Die Monitoring-Software kann in beliebige FDT-Rahmenapplikationen integriert werden und gestattet über das Ethernet eine einfache Überwachung großräumiger Feldbusnetzwerke.

Auch 2009 präsentiert die KONTENDA GmbH eine weitere Neuentwicklung auf dem Gebiet der kontaktlos-induktiven Energie- und Datenübertragung. ROTENDA E ist ein System für die Versorgung von Sensoren sowie zur Erfassung und Übertragung der Messdaten besonders für rotierende Anwendungen. Seine robuste Ausführung ermöglicht den Einsatz auch unter schwierigen Umfeldbedingungen. Von besonderem Vorteil ist die Möglichkeit einer kundenspezifischen Anpassung.

Vom Institut für Automation und Kommunikation e.V. wird der Data Acqusition Server als Bindeglied zwischen dem Feld und der MES und ERP-Ebene vorgestellt. Die im Server verdichteten Daten ermöglichen eine übersichtliche Berechnung der für die Produktionsanlage kritischen Erfolgsfaktoren (KPI). Weiterhin präsentiert das Institut den Funk-Transfer-Tester, der es ermöglicht, industrielle Funksysteme verschiedener Hersteller auf deren Eignung zur Lösung von Automatisierungsaufgaben und bezüglich ihres Koexistenzverhaltens zu untersuchen.

Die Aussteller spannen auf der diesjährigen SPS/IPC/Drives in Halle 6, Stand 160, am Beispiel mehrerer Demonstratoren den Bogen von der Inbetriebnahme bis zur Diagnose in einem Intelligent Automation Network.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.