Leser ermöglicht gesicherten Netzwerk- und PC-Zugang in jeder Umgebung

Neues Chipkartenlesegerät von SCM Microsystems erhält Zertifizierung für Sicherheitsprogramm der US-Regierung

(PresseBox) ( Ismaning, )
SCM Microsystems, Inc. (Börsenkürzel Prime Standard: SMY / Nasdaq: SCMM), ein führender Anbieter von Lösungen für den gesicherten Zugang zur digitalen Welt, hat von der US-amerikanischen Behörde GSA (Government Service Administration) die Zertifizierung für sein Chipkartenlesegerät SCR3310v2.0 erhalten.

Die Zertifizierung bescheinigt, dass der SCR3310v2.0 sämtliche Anforderungen für den Einsatz im Rahmen des US-Sicherheitsprogramms Homeland Security Directive (HSPD)-12 erfüllt. Der Leser kann demzufolge bei US-Behörden und deren Geschäftspartnern für einen gesicherten logischen Zugang zu Netzwerken und PCs eingesetzt werden.

Neben dem gesicherten Netzwerkzugang sind mit dem SCR3310v2.0 eine Vielzahl weiterer Anwendungen möglich, so zum Beispiel die sichere Anmeldung am PC, E-Mail-Verschlüsselung, sicheres Home Banking, Anwendungen im Gesundheitswesen und andere. Basierend auf einer über zehnjährigen Erfahrung und mehr als zehn Millionen verkaufter Leser weltweit vervollständigt der neue USB-Leser das existierende Produktportfolio von SCM Microsystems. Der SCR3310v2.0 unterstützt sämtliche derzeit relevanten Sicherheitsstandards und ermöglicht das Auslesen aller ISO 7843 Klasse-A (5V), Klasse-B (3V)- und Klasse-C (1,8V)-Karten. Seine flexible Architektur unterstützt die Anwendung neuer oder zusätzlicher Karten und garantiert damit Investitionssicherheit. Zudem bietet er die derzeit schnellste Transferrate.

Die HSPD-12-Direktive sieht vor, dass alle Mitarbeiter und Geschäftspartner von US-Regierungsorganisationen einen einheitlichen Ausweis in Form einer Chipkarte erhalten, die sich sowohl für den Gebäudezugang als auch für das Einloggen an Computern eignet. Die Chipkarte kann in allen wichtigen US-Ministerien und

-behörden eingesetzt werden, so auch im Verteidigungsministerium, im Heimatschutzministerium, im Innenministerium und im Außenministerium. Um die technischen Anforderungen des HSPD-12 zu erfüllen, entwickelte das National Institute for Standards and Technology (NIST) den Standard FIPS 201 (Federal Information Processing Standards Publication 201), der die Anforderungen an die Personenidentifizierung spezifiziert.

„Der SCR3310v2.0 ist mittlerweile der 13. SCM-Kartenleser, der von der GSA zertifiziert wurde. Dies zeigt nicht nur unsere umfangreiche Produktpalette, sondern verdeutlicht auch unser großes Engagement bezüglich des HSPD-12-Programms“, sagte Dietmar Wendling, Vizepräsident Marketing von SCM Microsystems. „Unsere GSA-zertifizierten Lesegeräte und Terminals sind für den physischen und logischen Zugang zu Regierungsorganisationen bzw. -netzwerken geeignet. Da sich die Sicherheitsrichtlinien von Regierungsbehörden in Zukunft noch weiter verschärfen werden, liegt unser Fokus auch weiterhin auf der Entwicklung innovativer Zugangskontrolllösungen, die sowohl den Anforderungen unserer Kunden als auch den Industriestandards entsprechen“, so Wendling weiter.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.