Modular ist das I/O Interface von morgen

Reutlingen, (PresseBox) - Echtzeit, Übertragungsgeschwindigkeit und Intelligenz von Steuerungseinheiten sind entscheidende Parameter für die Automatisierung von Anlagen und Maschinen sowie Motion Control Anwendungen.

Hierbei kommen in erster Linie etablierte Protokolle wie CCLink, Profibus DP oder EtherCAT zum Einsatz. In diesem Sinne erweitert ICP Deutschland seine bewährte Panel PC AFL3 Serie um das modulare I/O Interface „E-Window“. Es bietet Systemintegratoren die Möglichkeit mittels zusätzlicher Erweiterungsmodule wie GbE LAN, 3G, CCLink, Profibus DP oder EtherCAT flexibel und einfach auf Applikationsanforderungen einzugehen. Die „E-Window“ Modelle sind in den Displaygröße 15.6“ und 18.5“ als Wide Screen Touchpanel verfügbar. Beide Varianten sind mit Intel® Core® i5 oder Celeron® ULT Prozessor erhältlich und können mit max. 32GB DDR4 SO-DIMM bestückt werden. Darüber hinaus verfügt die AFL3-ULT3 Serie von ICP über verschiedene Massenspeicheranschlüsse wie einem 2.5“ SATA 3Gb/s HDD Einschub, einem mSATA und einem herausgeführten M.2 (M Key) Slot. Die Touchpanel können mit einem Spannungseingang von 9V~30VDC unter Temperaturbedingungen von -20°C bis +50°C betrieben werden. Die IP64 geschützte Front der Panel PC bietet eine elegantes HMI Interface für die Steuerung industrieller Automatisierungsprozesse.

ICP. Industrial Computer Products …by people who care!

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.