Aus OPAS-G wird Heiler Media Manager

Heiler Software präsentiert neues Release 5.0 des Media Asset Management-Systems

(PresseBox) ( Stuttgart/Detroit, )
Heiler Software präsentiert OPAS-G unter dem neuen Namen Heiler Media Manager. Doch nicht nur der Name ist neu. Die Bedienoberfläche des Media Asset Management-Systems wurde komplett modernisiert. Seit Anfang Januar ist das Release 5.0 erhältlich. Neue Funktionen und die erweiterte Sprachenverwaltung erhöhen die Produktivität bei der Verwaltung, Archivierung und Verwertung von Medien- und Produktdaten.

"Seit über zehn Jahren hat sich OPAS-G als Media Asset Management-Lösung am Markt etabliert", sagt der Heiler Vertriebs- und Marketingvorstand Frank Schmidt. Nun trägt OPAS-G den Namen Heiler Media Manager und erhält ein neues Oberflächendesign. Es bleibt dabei dem Anwender überlassen, wie er seine Bedienoberfläche einstellt. Die Anpassung an das Corporate Design der Kunden ist ohne Programmierkenntnisse möglich. Neben dem Design legt Heiler Software Wert auf einfache Bedienbarkeit. Neu sind daher "Drag and Drop" Funktionen, sie sorgen für ein schnelleres Arbeiten.

"In Zeiten der Globalisierung ist ein verteiltes Arbeiten von verschiedenen internationalen Standorten in unterschiedlichen Sprachen von großer Bedeutung", erklärt Heiler-Entwicklungsleiter Zoran Steko. Aus diesem Grund wurden das Sprachenmanagement und das dezentrale Arbeiten an einem zentralen Dokument weiter ausgebaut. Neu im Heiler Media Manager 5.0 sind das Umschalten der Anwendersprache in Echtzeit und die Möglichkeit zur Verwaltung von Metadaten in beliebig vielen Sprachen. Die einzelnen Sprachen können bei der Verschlagwortung der Metadaten und bei Publishing-Projekten verglichen werden.

Für ein dezentrales Arbeiten mit zentral gespeicherten Daten sorgen öffentliche Ordner, auf die alle Anwender zugreifen können. Das Versenden von E-Mail-Links, direkt zu Mediendaten oder Gruppen, beschleunigt den Zugang zu Dokumenten, die noch bearbeitet oder freigegeben werden müssen. Zudem können Suchabfragen individuell gespeichert und so immer wieder eingesetzt werden. "Das Workflow-Management mit automatischen Abläufen und Nutzerrollen genügt höchsten Ansprüchen", sagt Entwicklungsleiter Zoran Steko.

Im Mai 2006 übernahm Heiler Software die OKS Software AG mit dem Media Asset Management-System OPAS-G. "Mit dem neuen Heiler Media Manager deckt die Heiler-Produktsuite damit heute sämtliche Bereiche des Product Information Managements ab. Durch die professionelle Verwaltung von Media Assets wie Bild- oder Videodateien wird die Produktkommunikation erst komplett", erklärt Frank Schmidt. "Heiler versteht sich als ganzheitlicher Anbieter eines integrierten Product Information Managements."
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.