JYSK Nordic entscheidet sich für internationale Filiallösung der GK SOFTWARE AG

(PresseBox) ( Schöneck/Brabrand, )
JYSK Nordic, einer der führenden europäischen Einrichtungs- und Möbelhändler hat einen Vertrag mit der GK SOFTWARE AG über eine neue internationale Filiallösung unterzeichnet. Gegenwärtig operiert JYSK Nordic in elf Ländern, der Vertrag mit der GK SOFTWARE AG schließt dabei die geplante Expansion in insgesamt 21 Länder ein.

Die neue Lösung ermöglicht es JYSK Nordic, nahtlos in existierenden und neuen Märkten, einschließlich China und Osteuropa, zu agieren. "JYSK Nordic ist jetzt in der Lage, effizient den verschiedenen nationalen rechtlichen Anforderungen Rechnung zu tragen und in allen Sprachen - einschließlich Chinesisch - in einem einheitlichen und hochflexiblen System zu operieren. Mit GK/Retail haben wir auch eine Lösung gewählt, die sehr einfach zu bedienen ist und von neuen Mitarbeitern in nur zwei bis drei Stunden erlernt werden kann", sagt Henrik Naundrup, Director Finance and IT von JYSK Nordic.

JYSK Nordic wird die neue GK/Retail Filiallösung in den nächsten drei Jahren länderweise unter der Führung eines 10- bis 15-köpfigen Expertenteams ausrollen. Zu den fortgeschrittenen Features des neuen Systems gehören lokal angepasste Kundenbindungsprogramme, in-store Internetangebote, optionales Queue Busting (Kassiervorgänge vor der eigentlichen Kassenzone) durch Mitarbeiter mit mobilen Geräten sowie die Integration aller wichtigen internationalen Payment-Lösungen.

"Wir haben einen stark strukturierten Auswahlprozess durchlaufen, der uns die Sicherheit bietet, dass die Vereinbarung mit der GK SOFTWARE auch auf langfristige Sicht ein gutes Geschäft sein wird", fasst Henrik Naundrup zusammen.

Mit JYSK Nordic konnte die GK SOFTWARE AG einen weiteren internationalen Großkunden für den Einsatz von GK/Retail gewinnen. Damit verbunden sind die Erschließung neuer Länder Osteuropas und Asiens sowie die Anpassung an das Segment der Möbel- und Einrichtungsmärkte.

Über JYSK:

1979 eröffnete der dänische Unternehmer Lars Larsen den ersten JYSK-Standort. Heute ist JYSK zu einem Unternehmen mit 1.450 Filialen in 32 Ländern gewachsen, in denen 14.000 Mitarbeiter beschäftigt sind. Die JYSK-Filialen rund um die Welt dienen dem JYSK-Ziel, hervorragende Angebote für jedermann in den Bereichen Schlafen und Wohnen zu bieten. Die Gruppe ist immer noch im Besitz von Lars Larsen und setzte im letzten Jahr rund 1,9 Milliarden Euro um. JYSK Nordic, als Teil der JYSK-Gruppe steuert aktuell elf der 32 Länder, in den JYSK vertreten ist.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.