G+J EMS Mobile erweitert sein Produkt- und Service-Portfolio erneut um innovative Angebote und präsentiert sich damit einmal mehr als First Mover im Mobile-Segment

(PresseBox) ( Hamburg, )
Mit dem detaillierten Engagement Tracking, dem intelligenten Click-to-Passbook Ad sowie dem erweiterten Geo-Targeting können Mobile Advertiser und Agenturen bei G+J EMS Mobile zukünftig noch tiefere Insights über ihre Kampagnen erfahren und die Besonderheiten der mobilen Nutzungssituation optimal für ihre Kommunikationszwecke einsetzen.

Parallel zur zunehmenden Etablierung von Mobile Advertising im Mediamix steigen auch die Anforderungen der Mobile Advertiser hinsichtlich des Monitorings ihrer Kampagnen und der darin eingesetzten Werbeformate - vor allem, wenn es sich bei letzteren um aufwändige AdSpecials handelt.

Mit seinem neuartigen Engagement Tracking ermöglicht G+J EMS Mobile ab sofort eine große Bandbreite an Reporting-Tiefen für seine verschiedenen InHouse-Sonderwerbeformen. Dazu werden alle von G+J EMS Mobile produzierten Werbemittel mit einem Tracking versehen, das eine werbeformen-individuelle Messung spezifischer Werte erlaubt. Die Messpalette reicht von der einfachen Verweildauer in einem vom Nutzer geöffneten Expandable - wobei die Zeit nach Expand bis zum Click oder Close separat ausgewiesen wird - bis zur komplexen Messung der einzelnen Touchinteraktionen, z.B. in einem SpotlightAd oder bei einem 360° View. Die generierten Messwerte werden dann im regulären Kampagnen- und Abschlussreporting ausgewiesen. Sie erlauben hilfreiche Rückschlüsse über das Aktivierungspotenzial der eingesetzten Werbeformate.

Aber nicht nur die Anforderungen an die Kampagnen-Insights nehmen zu, auch das Bedürfnis nach innovativen Kommunikationslösungen mit Smartphone-affinen Features und ortsabhängigen Zielgruppen-Selektionen wachst kontinuierlich. Hier bietet G+J EMS Mobile mit dem intelligenten Click-to-Passbook Ad und einer neuartigen Variante des Geo-Targeting jetzt gleich zwei zukunftsweisende Optionen an:

Das Click-to-Passbook Ad basiert auf der Mechanik von Apples Passbook, einer iOS App, mit der Gutscheine, Bordkarten, Kundenkarten usw. direkt auf dem Smartphone des Users gespeichert und mit zeit- und ortsbasierten Daten angereichert werden können. Für diese App produziert G+J EMS Mobile zukünftig eigens für seine Werbekunden Passbook Coupons passend zur jeweiligen Kampagne. Der User kann dann diese Coupons mit Hilfe extra kreierter mobiler Werbemittel, den "Click-to-Passbook" Ads sowie zahlreichen Rich Media Ads, direkt in der Passbook App von Apple ablegen. Mit dieser neuen Form von Werbemitteln lassen sich POS-Abverkäufe steigern sowie das User Engagement erhöhen, indem gezielte Touchpoints im Rahmen der Customer Journey geschaffen werden.

Der Passbook Coupon kann kundenspezifische Texte, Bildmaterial, einen Barcode oder auch einen Zahlencode enthalten. Zusätzlich können bis zu zehn verschiedene Geo-Locations für eine ortsabhängige Auslieferung integriert werden. Befindet sich der User in einem dieser geografischen Bereiche, wird ihm der Coupon auf dem Sperrbildschirm seines iPhones automatisch angezeigt. Auch eine Nutzung via QR Code oder eine Einbettung des Dienstes in eine mobile Landingpage ist möglich. In Planung ist außerdem ein Aktualisierungs- und Invalidierungsservice, beispielsweise für den Fall, dass eine Gutschein-Aktion endet oder ein Coupon eingelöst wurde.

Mit der neuen Form des Geo-Targeting von G+J EMS Mobile können User, die im WLAN innerhalb des G+J EMS Mobile Portfolio unterwegs sind, auf Städtelevel gezielt selektiert werden. Dabei wird Pressemitteilung G+J Media Sales / Commercial Solutions Gruner+Jahr AG & Co KG, Hamburg der Aufenthaltsort der User anhand des WLANS im Umfeld von ca. 20 Kilometern um die gewünschte Stadt ermittelt. Das GEO Targeting auf Städtebasis ist für den WLAN Traffic aller von G+J EMS Mobile vermarkteten Angebote möglich. Diese neue Variante des Geo-Targeting geht einher mit einem signifikanten Ausbau der Reichweite für Geo-targeted Kampagnen bei G+J EMS Mobile - im Gegensatz zur Nutzung der bisherigen Geo-Daten ergibt sich bei der neuen Variante eine um 15-fach höhere Verfügbarkeit bei Umkreisen um eine Stadt oder Region.

Das neue Geo-Targeting kommt zusätzlich zu den schon bestehenden Formen des local / hyperlocal Geo-Targetings bei G+J EMS Mobile zum Einsatz. Mit seiner 20-Kilometer-Ausrichtung eignet es sich besonders zur reichweitenstarken Aussteuerung von Kampagnen in Ballungsräumen rund um definierte Städte, während das local bzw. hyperlocal Geo-Targeting zur sehr fokussierten User-Ansprache mit einer auf wenige hundert Meter genauen Ortung eingesetzt wird.

Stefan Schumacher, Director Mobile G+J EMS: "Aktuelle Studien zeigen, dass Mobile Advertising für Werbungtreibende zu einem immer wichtigeren Wirtschafts- und Wettbewerbsfaktor wird. Mit den wachsenden Spendings steigen auch die Anforderungen für die Konzeption und die Aussteuerung von mobilen Kampagnen. Gleichzeitig gewinnt die Erfolgskontrolle an Gewicht, was wiederum einen neuen Level der Transparenz beim Kampagnenreporting erfordert. Mit unseren neuen Produkten und Services bieten wir unseren Werbepartnern State-of-the-Art Optionen für einen effizienten Einsatz ihrer Budgets und helfen ihnen, sich immer wieder neu als First Mover mit ihren mobilen Kommunikationslösungen zu inszenieren."
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.