HelmetGlass - ein Blick in die Zukunft der Salzgitter AG

(PresseBox) ( Salzgitter, )
Die GESIS Gesellschaft für Informationssysteme mbH, eine hundertprozentige Tochter der Salzgitter AG, hat in einem Kooperationsprojekt mit der Hochschule Zwickau eine Schutzhelm-integrierte Datenbrille, das „HelmetGlass", entwickelt. Diese soll in Zukunft als mobile Informationsquelle für die intelligente Fabrik (Smart Factory) dienen. Anwendungsszenarien sind hier z. B. im Bereich der Arbeitssicherheit sowie in der Prozessoptimierung denkbar. Mitarbeiter der Westsächsischen Hochschule Zwickau und der GESIS werden das „HelmetGlass" auf der CeBIT präsentieren.

Im industriellen Arbeitsumfeld haben Mitarbeiter nicht immer Zugang zu den eingerichteten Informationssystemen. Es ist zu gewährleisten, dass ein Mitarbeiter, der in Sicherheitsbekleidung in einer Produktionshalle unterwegs ist, immer die Informationen erhält, auf die es ankommt, ohne ihn in seiner Tätigkeit einzuschränken. Dieser Problemstellung widmet sich das Kooperationsprojekt „Schutzhelm-integrierte Datenbrille", welches in Zusammenarbeit mit der GESIS von der Hochschule Zwickau entwickelt wurde. Ziel ist die Integration neuer Technologien und die Einbindung des Mitarbeiters als Bestandteil einer „intelligenten Fabrik" von Morgen.

Die Hochschule Zwickau hat eine Datenbrille entwickelt, die auf die Bedürfnisse zum Einsatz in der Industrie zugeschnitten ist. GESIS, der zentrale IT-Dienstleister innerhalb der Salzgitter AG, lieferte die Komponenten, um die entwickelte Hardware in den IT-Systemen des Konzerns nutzen zu können.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.