PresseBox
Pressemitteilung BoxID: 697796 (Gesellschaft für Netzwerk- und Unix-Administration mbH)
  • Gesellschaft für Netzwerk- und Unix-Administration mbH
  • Domagkstraße 7
  • 85551 Kirchheim bei München
  • http://www.genua.de
  • Ansprechpartner
  • Dietmar Bruhns
  • +49 (89) 991950-169

Produktneuheit: Security Laptop cyber-top

Separationstechnologie schützt sensible Daten auf kompaktem Laptop

(PresseBox) (Kirchheim bei München, ) Firmenmitarbeiter möchten über ihre Workstations auf sensible Daten zugreifen, gleichzeitig aber auch Mail-Programme oder Browser nutzen - ohne die IT-Sicherheit zu gefährden. Der deutsche Hersteller genua präsentiert dafür auf der Messe it-sa 2014 mit dem Security Laptop cyber-top eine neue Lösung: Auf dem kompakten Laptop werden mittels einer neuartigen Separationstechnologie strikt getrennte Bereiche erzeugt, so dass Angreifer oder Malware keinen Weg bspw. vom Browser zu den sensiblen Daten finden.

Diese Sicherheits-Separation läuft im Hintergrund ab, der Anwender bemerkt davon nichts. Er arbeitet mit den gewohnten Programmen und kann das Security Laptop im Büro, unterwegs oder auch im Home Office einsetzen.

Aus der Sicherheitsperspektive ist es problematisch, wenn auf einer Workstation Mail-Programme und Browser genutzt und gleichzeitig sensible Firmendaten bearbeitet werden. Denn Mail- und Browser-Anwendungen bieten zahlreiche Angriffsflächen.

Sollten Malware oder Angreifer über diese Anwendungen auf die Workstation gelangen, haben sie auch Zugang zu den sensiblen Daten. Um ein hohes Sicherheitsniveau zu erreichen, sollte die Nutzung riskanter Anwendungen und die Bearbeitung sensibler Daten strikt getrennt werden. Das neue cyber-top bietet diese Sicherheits-Separation - auf einem kompakten Laptop.

Kein Durchkommen für Angreifer durch Separation

Auf dem cyber-top läuft das Separationssystem L4. Dieses erzeugt auf dem Security Laptop strikt isolierte Compartments: In einem laufen die Mail- und Browser-Programme, in einem anderen die Anwendungen zur Bearbeitung sensibler Daten. Da jedes Compartment mit einem eigenen Betriebssystem ausgestattet ist, bestehen keine Abhängigkeiten. Falls z. B. der Browser durch unvorsichtigen Umgang kompromittiert sein sollte, finden die Angreifer oder Malware keinen Weg zu den sensiblen Daten auf dem Laptop.

Überall komfortabel arbeiten

Das cyber-top bietet den Anwendern die gewohnte Arbeitsumgebung: Unter Windows oder auch Linux können sie mit den gängigen Anwendungen arbeiten. Ein integriertes VPN-Gateway sowie eine Firewall, die als sicherheitskritische Systeme ebenfalls in einem eigenen Compartment laufen, schützen vor unbefugten Zugriffen und ermöglichen zudem den Aufbau verschlüsselter Verbindungen (Virtual Private Network) via Internet zur Gegenstelle im Firmennetz. Eine Festplatten-Verschlüsselung schützt zudem die Daten auf dem cyber-top bei Verlust oder Diebstahl vor unbefugten Zugriffen. Zur Verschlüsselung verwendet der deutsche Hersteller genua starke Verfahren, die mit heutigen Technologien nicht zu knacken sind.

So könne die Mitarbeiter überall - im Büro, Home Office oder unterwegs - sensible Daten abrufen und bearbeiten, ohne die IT-Sicherheit zu gefährden.

Security Policy konsequent durchsetzen

Administriert wird das cyber-top über eine zentrale Management Station. Darüber haben die IT-Administratoren die Security Laptops aller Mitarbeiter von der Zentrale aus stets im Blick, können überall die gewünschte Konfiguration einstellen, jederzeit Änderungen vornehmen oder Updates aufspielen. So können Firmen ihre Security Policy auf allen Workstations, mit denen sensible Daten bearbeitet werden, konsequent durchsetzen. Der Preis für ein cyber-top liegt bei ca. 1.770 Euro, der Kauf mehrerer Security Laptops wird nach Mengenstaffel rabattiert.

Gesellschaft für Netzwerk- und Unix-Administration mbH

Die genua mbh ist ein deutscher Spezialist für IT-Sicherheit. Das Leistungsspektrum umfasst Firewalls, Hochsicherheits-Gateways, Mobile Security-Lösungen, Fernwartungs- und VPN-Systeme, fortlaufendes System Management sowie ein umfangreiches Dienstleistungsangebot. Die Firewalls genugate und genuscreen sind vom Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) nach CC in der anspruchsvollen Stufe EAL 4+ zertifiziert. Die genugate ist aufgrund des unüberwindbaren Selbstschutzes zusätzlich als Highly Resistant eingestuft - als einzige Firewall weltweit. Alle Produkte werden von genua in Deutschland entwickelt und produziert.

Zahlreiche Kunden aus der Industrie und dem öffentlichen Bereich setzen auf die Erfahrung und Lösungen des 1992 gegründeten Unternehmens, das am Hauptsitz in Kirchheim bei München sowie an den Standorten Berlin, Köln und Stuttgart über 180 Mitarbeiter beschäftigt.