PresseBox
Pressemitteilung BoxID: 912899 (SSI SCHÄFER)
  • SSI SCHÄFER
  • Fritz-Schäfer-Strasse 20
  • 57290 Neunkirchen / Siegerland
  • http://www.ssi-schaefer.de
  • Ansprechpartner
  • Lea Werthebach
  • +49 (2735) 70-395

Schaeffler-Gruppe eröffnet hochmodernes Logistikzentrum in Kitzingen

(PresseBox) (Neunkirchen / Siegerland, ) Mit dem EDZ Mitte verfügt die Schaeffler-Gruppe nun über eines der modernsten Logistikzentren Europas. SSI Schäfer hat als Generalunternehmer für die Intralogistik die ganzheitliche Konzeption, Planung und Realisierung der schlüsselfertigen Anlage übernommen.

Mit einem offiziellen Festakt unter Anwesenheit des bayerischen Ministerpräsidenten Dr. Markus Söder hat die Schaeffler-Gruppe Anfang Juni 2018 im unterfränkischen Kitzingen ihr Europäisches Distributionszentrum (EDZ) Mitte eröffnet. Das EDZ Mitte gilt als letzter Baustein für die Neustrukturierung des Logistiknetzes, mit der die Schaeffler-Sparte Industrie eine „gesteigerte Logistik-Performance mit schlanken Prozessen zur Bündelung komplexer Auftragsstrukturen und eine signifikante Reduktion der Lieferzeiten umsetzt“, betonte Georg F. W. Schaeffler, Aufsichtsratsvorsitzender der Schaeffler AG, in seiner Eröffnungsrede. Mit einem „großen Dank an SSI Schäfer für die schnelle und zuverlässige Projektrealisierung“, führte Gregor Luft, Schaeffler-Projektleiter EDZ Kitzingen, anschließend durch das moderne Distributionszentrum.

Dabei beeindruckt das EDZ nicht nur mit seinen gewaltigen Dimensionen von 94.000 m² bebauter Fläche – davon 25.000 m² Logistikfläche über zwei Ebenen – auf dem fast 15 Hektar großen Grundstück. „In dieser hochdynamischen Anlage prägen vollautomatisierte Prozesse den innerbetrieblichen Materialfluss von der Wareneingangserfassung bis zur Versandbereitstellung und sorgen für die Einhaltung der Zielvorstellungen von Schaeffler“, so Peter Lambrecht, Geschäftsführer Realisierung bei SSI Schäfer. Neben der erforderlichen Behälter- und Palettenfördertechnik hat SSI Schäfer unter anderem ein vollautomatisiertes 7-gassiges Hochregallager mit 28.000 Palettenstellplätzen und ein doppelstöckiges automatisches Kleinteilelager mit knapp 95.000 Behälterstellplätzen sowie ergonomische Arbeitsplätze installiert. Eine rund 900 m lange Elektrobodenbahn mit 50 Fahrzeugen sorgt zudem für effiziente Warentransporte. Vollautomatisierte Robotik-Applikationen zur Depalettierung und Palettierung von Behältern runden das Liefer- und Leistungsspektrum ab. Zur effizienten und sequenzierten Versorgung der Packplätze im Warenausgang ist die Fördertechnik darüber hinaus an jeweils einen Sequenzierungstower mit 20 Pufferplätzen angebunden. Als Materialflussrechner dient die Logistiksoftware WAMAS® von SSI Schäfer. Sie wurde durch die IT-Spezialisten von SSI Schäfer an das bei Schaeffler führende SAP EWM angebunden.

Über die Automatisierung der innerbetrieblichen Materialflüsse hinaus realisierten SSI Schäfer und Schaeffler in partnerschaftlicher Zusammenarbeit das Lösungspaket „Maintenance 4.0 for Intralogistics“, welches eine intelligente und zustandsbasierte Instandhaltung betriebsrelevanter Antriebssysteme sowie teilautomatisierte Wartungssysteme umfasst.

Seit Mai 2018 wird das EDZ Mitte in Kitzingen sukzessive hochgefahren. An 20 Rampen können täglich bis zu 85 Lkw be- und entladen werden. Im Vollbetrieb werden im Lager bis zu 5.000 Paletten pro Tag umgeschlagen, wobei die Anlagentechnik auf Spitzendurchsätze von bis zu 7.000 Paletten ausgelegt ist. Das Logistikzentrum ist dabei modular und skalierbar konzipiert und auf weiteres Wachstum der Sparte ausgerichtet. Das Gelände bietet bei Bedarf ausreichend Erweiterungsflächen für den Ausbau der Logistikanlage, die im Realisierungskonzept von SSI Schäfer bereits berücksichtigt sind. „Die Logistik-Performance steigert die Wirtschaftlichkeit und den Erfolg von Schaeffler nachhaltig“, resümiert der Aufsichtsratsvorsitzende Georg Schaeffler. „Mit seiner Effizienz und Leistung ist das EDZ Mitte ein zentraler Eckpfeiler unseres Qualitätsverständnisses.“

SSI SCHÄFER

Die SSI Schäfer Gruppe ist der weltweit führende Lösungsanbieter von modularen Lager- und Logistiksystemen. Das Unternehmen beschäftigt am internationalen Hauptsitz in Neunkirchen (Deutschland) sowie weltweit in rund 70 operativ tätigen Gesellschaften und an über zehn Produktionsstätten im In- und Ausland rund 10.500 Mitarbeiter. Verteilt auf sechs Kontinente entwickelt SSI Schäfer innovative Konzepte und Lösungen in den Branchen seiner Kunden und gestaltet so die Zukunft der Intralogistik.

Das Unternehmen plant, konzeptioniert und produziert Systeme zur Einrichtung von Lagern, Betrieben, Werkstätten und Büros, manuelle und automatische Lager-, Förder-, Kommissionier- und Sortiersysteme sowie Lösungen für Abfalltechnik und Recycling. SSI Schäfer hat sich zu einem der größten Anbieter für releasefähige Software für den innerbetrieblichen Materialfluss entwickelt. Mehr als 1.100 IT-Experten entwickeln hochperformante Anwendungen und stehen den Kunden für Lösungen zur intelligenten Verknüpfung von Software- und Hardwarekomponenten beratend zur Seite. Das umfassende Softwareportfolio mit WAMAS® und SAP deckt alle Vorgänge von der Lager- bis zur Materialflussverwaltung ab. Gleichzeitig optimiert SSI Schäfer mit eigenen Lösungen die Produktivität und Arbeitsleistung der Kunden und schafft die Möglichkeit, durch Messung und Bewertung mit Hilfe von KPIs das Lager aktiv zu bewirtschaften.

SSI Schäfer realisiert als global tätiger Generalunternehmer komplexe Logistiksysteme, ausgehend von der Systemplanung und -beratung bis hin zur schlüsselfertigen Anlage und maßgeschneiderten Service- und Wartungsangeboten.

Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.