PresseBox
Pressemitteilung BoxID: 20445 (F5 Networks GmbH)
  • F5 Networks GmbH
  • Lehrer-Wirth-Straße 2
  • 81829 München
  • http://www.f5networks.de
  • Ansprechpartner
  • Michael Frohn
  • (089) 94 383 222

Lösungen mit erweitertem Einsatzspektrum basieren auf FirePass von F5

Technologie-Allianz verbessert Kompatibilität und Integration von Netzwerk-Komponenten

(PresseBox) (Seattle, WA/München, ) Die Technologie-Allianz zwischen führenden Anbietern von Application Traffic Management Produkten hat zukunftsweisenden Erfolg: Die Kompatibilität und Integration verschiedener Netzwerk-Komponenten oder entsprechende Software wird jetzt auf Basis des SSL VPN Produkts FirePass Controller von F5 wesentlich verbessert. Denn FirePass erlaubt den Datenzugriff über Standardbrowser auf Web-, Client/Server- und Legacy Applikationen des Unternehmens.

Die Schlüsselfunktionen von FirePass vereinen unbegrenzten Netzwerkzugriff für mobile Mitarbeiter, umfassenden, browsergestützten Zugriff auf Firmen- und Desktop-Applikationen für alle Mitarbeiter sowie den selektiven Applikations-zugriff für Partner. Durch die enge Kooperation mit den F5-Technologie-Partnern, die Lösungen für Terminal Server, Client Security, Global Roaming und Identitätsmanagement (d. h. Single Sign-On) anbieten, ist die nahtlose Integration der Produkte sicher gestellt.

Terminal Server Integration
Benutzer von Microsoft- und Citrix-Produkten haben über Thin Terminal Server Clients, Zugriff auf autorisierte Firmenapplikationen. Die Kombination mit dem FirePass Controller ermöglicht nun auch den sicheren Fernzugriff auf Firmenapplikationen über einen Terminal-Server ohne vorinstallierten Terminal Server Client. Um größtmögliche Sicherheit zu gewährleisten, arbeitet der FirePass Controller mit SSL zur verschlüsselten Kommunikation über das Internet, außerdem ist optional der Zugriff auf lokale Festplatten und Drucker möglich.

"Durch die Kombination von FirePass SSL VPN , BIG-IP und 3-DNS von F5 können wir eine umfangreiche Lösungspalette anbieten, die Remote-Anwendern einen intelligenten End-to-End-Zugriff auf Applikationen bietet, während zugleich die ständige Verfügbarkeit, Kosteneffizienz und Sicherheit von IP-basierten Anwendungen gewährleistet werden," so Allen Stewart, Enterprise Architect bei Microsoft.

Interoperabilität bei Client Security
McAfee liefert Client Security Produkte wie beispielsweise Personal Firewall und Antivirus Software. Mit dem FirePass Integritätstest für Clients kann nun sichergestellt werden, dass die Client Security Programme aktiv sind, bevor eine vollständige Verbindung zum Firmennetzwerk aufgebaut wird. Durch diese Maßnahme, verhindert FirePass die Verbreitung von Viren, schützt vor Hintertür-Attacken und schließt weitere Sicherheitslücken, die durch Remote-Benutzer an Hot Spots, Hotels oder anderen öffentlichen Netzwerken entstehen.

Interoperabilität bei Global Roaming
Produkte von iPass und Fiberlink vereinfachen den Remote-Zugriff auf Firmennetze praktisch von überall her. Sie ermöglichen, Global Roaming Clients zu starten, die den Benutzer automatisch mit dem Internet und dann mit einem FirePass Controller auf dem Firmennetzwerk verbinden. Die Vorteile liegen unter anderem in höherer Produktivität und geringeren Kosten bei Zugriff (z. B. Anwahl) und Support.

Interoperabilität bei Identitäts- und Zugriffsmanagement
Lösungen von Netegrity und Oblix steuern die Benutzerauthentisierung und den Zugriff auf Web-Applikationen. Mobile und Remote-Anwender werden automatisch von Identitäts- und Zugriffsmanagement-Produkten authentisiert. Diese leiten dann ein Cookie an FirePass weiter, wodurch mehrere Applikationen mit nur einem einzigen Anmeldeschritt für den Nutzer freigegeben werden. "Netegrity bietet eine umfassende Produktlinie für Identitäts- und Zugriffsmanagement zum User-Management und die Regelung der Zugriffsrechte," sagte Stephanie Feraday, Vice President Marketing bei Netegrity. "Durch unsere Partnerschaft mit F5 ist es nun möglich, bestehende Infrastruktur für Identitäts- und Zugriffsmanagement noch wirksamer einzusetzen und um die Möglichkeit zu erweitern, Remote-Anwendern mit der F5 SSL VPN-Lösung ein Single Sign-On zu bieten."

"Die F5-Technologie-Partnerschaften bieten unseren Kunden ein breiteres Lösungsspektrum für die anspruchsvollen Anforderungen im Bereich des Fernzugriffs," so Jim Ritchings, Vice President Business Development bei F5 Networks.

Die Resultate aus den Partnerschaften: Erfolgreiche Interoperabilitäts-Tests führen zu innovativen Lösungen, die auf F5 Technologie basieren und ein erweitertes Einsatz-Spektrum bieten. Daher setzt F5 auch in Zukunft auf gemeinschaftliche Entwicklungen, um Lösungen zu schaffen, die von greifbarem Wert für die Unternehmen sind.

Der Text umfasst ca. 4.500 Zeichen.

Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.