PresseBox
Pressemitteilung BoxID: 506360 (Extreme Networks Germany GmbH)
  • Extreme Networks Germany GmbH
  • Solmsstraße 83
  • 60486 Frankfurt
  • http://www.extremenetworks.com/
  • Ansprechpartner
  • Larissa von der Howen
  • +49 (89) 4448818-0

Extreme Networks stellt neue Switches für 10-Gigabit-Ethernet über Kupferkabel vor

Summit-X670-Switch mit 48 10-GbE-RJ45-Ports und neues 48-Port-Modul für BlackDiamond X8 ermöglichen Nutzung von vorhandener Kupferverkabelung

(PresseBox) (München, ) Extreme Networks, Inc. (Nasdaq: EXTR), Anbieter von Netzwerklösungen für die mobile Welt, stellt heute auf der INTEROP in Las Vegas zwei neue Produkte für 10-Gigabit-Ethernet über Kupferkabel vor. Der neue Summit X670 Top-of-Rack-Switch mit 48 festen 10-GbE-Ports sowie ein neues Modul für den Core-Switch BlackDiamond X8 ermöglichen Unternehmen und Rechenzentrumsbetreibern zukünftig auch den Einsatz von vorhandener Kupferverkabelung zur Anbindung von Servern über schnelles 10-Gigabit-Ethernet.

Der neue Switch Summit X670 wird mit 48 10-Gigabit-Ethernet-RJ45-Ports sowie 40-Gigabit-Ethernet-Uplinks ausgestattet sein. Das neue Modul BDX8-10G48T für den BlackDiamond X8 wird ebenfalls 48 RJ45-Ports mit 10-Gigabit-Ethernet in Leitungsgeschwindigkeit unterstützen. Insgesamt sind in einem BlackDiamond X8 damit bis zu 384 dieser Ports in einem Chassis möglich. Unternehmen und Betreiber von Rechenzentren können über bereits vorhandene Shielded-Twisted-Pair-Kupferkabel (STP) nach Cat6, 6A und 7 sowie Unshielded-Twisted-Pair-Kabeln (UTP) nach Cat6A Distanzen von bis zu 100 Metern überbrücken. Über Cat6-UTP-Kabel lassen bis zu 55 Meter entfernte Server anbinden. Unabhängige Tests des Lippis Reports vom November letzten Jahres zeigten, dass vorliegende Versionen der Switch-Familien bis zu zehn Mal schneller waren als die Produkte anderer Hersteller und dafür weniger als die Hälfte an elektrischer Energie benötigten.

Die Dell'Oro Group sagt in ihrer aktuellen Fünf-Jahres-Marktprognose voraus, dass 10GBASE-T-Kupfer-Switches nach weltweit ausgelieferten Ports in den nächsten zwei Jahren die erste Wahl für Upgrades in Cloud-Umgebungen und Rechenzentren darstellen werden. Die neuen Kupfer-Switches von Extreme Networks mit hoher Portdichte sind entsprechend für Server mit Intel® Xeon® E5-Prozessoren ausgelegt. Gleichzeitig adressieren sie den Wachstumsmarkt einer neuen Servergeneration mit 10-GbE-Kupfer-LOMs (LAN on Motherboard).

Extreme Networks setzt sich bereits seit dem Jahr 2009 für die Verbreitung von 10-Gigabit-Ethernet in virtualisierten Rechenzentren ein. Damals begann das Unternehmen auch die Zusammenarbeit mit Intel bei Ethernet-Switching für Intel-Server-Plattformen. Details hierzu finden sich in einem gemeinsamen Whitepaper[1]. Der Intel® Ethernet Controller X540 ist der branchenweit erste vollintegrierte Single-Chip-10GBASE-T-Controller, der für kosteneffiziente LAN-On-Motherboard-Lösungen sowie konvergente Netzwerkadapter entwickelt wurde. Extreme Networks bietet Netzwerklösungen mit 1-, 10- und 40-Gigabit-Ethernet für Layer-2/3-Switching an. Die Produkte mit modularer oder fester Konfiguration eignen sich dabei gleichermaßen für Rechenzentren und Betreiber von Cloud-Infrastrukturen.

"Investitionsschutz ist für neue Rechenzentrumsbetreiber ein sehr wichtiger Faktor", sagt Jürgen Kirchmann, Regional Director DACH bei Extreme Networks. "Denn Betreiber von Datacentern suchen immer nach Möglichkeiten, bestehende Kabel weiter zu nutzen, wenn sie ihr Netzwerk auf 10 GbE aufrüsten. Ein kompletter Austausch ist für die meisten Betreiber dabei die allerletzte Option. Das neue Modul für den BlackDiamond X8 und der neue Summit X670 Kupfer-Switch ermöglichen es jetzt, die kosteneffizientesten 10-GbE-Optionen mit standardisierten RJ45-Kupferanschlüssen zu betreiben."

"Intel und Extreme Networks sind davon überzeugt, dass 10GBASE-T-Kupfer-Switches auf Grund ihrer Einfachheit, der Abwärtskompatibilität mit 1-Gigabit-Switches und der kostengünstigen Kupferverkabelung eine treibende Kraft für den Ausbau von Rechenzentren und Cloud-Umgebungen sein werden", sagt Steve Schultz, Director of Marketing der Intel LAN Access Division. "Wir setzen uns für die Verbreitung von 10GbE ein, und die neuen 10GBASE-T-Produkte von Extreme Networks werden diese Entwicklung unterstützen und unseren neuen 10GBASE-T Intel® Ethernet Controller X540 hervorragend ergänzen."

Preise und Verfügbarkeit

Der Summit X670V-48T wird voraussichtlich noch in diesem Jahr ausgeliefert. Das Modul BDX8-10G48T für den BlackDiamond X8 wird ab Herbst 2012 verfügbar sein. Der voraussichtliche Preis des Summit X670 beträgt 24.995 US-Dollar, das 48-Port-10GbE-Modul wird 25.995 US-Dollar kosten.

[1] http://www.intel.com/content/www/us/en/network-adapters/10-gigabit-network-adapters/driving-10-gigabit-ethernet-adoption-in-the-data-center-paper.html

Extreme Networks Germany GmbH

Extreme Networks ist Anbieter von Netzwerken für die mobile Welt. Die offenen Netzwerklösungen bieten Unternehmen eine Plattform für mehr Flexibilität und Agilität und ermöglichen ein hochwertiges Nutzererlebnis. Die erweiterbare Dienste-Architektur von Extreme Networks hilft Unternehmen dabei, eine Basis für Mobilität, Wissen über Benutzer und mehr Leistung zu schaffen und ermöglicht es Menschen und Maschinen, sich nahtlos miteinander zu verbinden und dabei in Bewegung zu bleiben. Diese Basis erstreckt sich von dem konvergierten mobilen Rand von Unternehmensnetzen bis in virtualisierte Clouds und von Rechenzentren bis zu weltweiten Carrier-Netzen, die mobilen Datenverkehr zurücktransportieren. Der Hauptsitz von Extreme Networks ist in Santa Clara, Kalifornien. Weltweit ist das Unternehmen in mehr als 50 Ländern vertreten. Weitere Informationen gibt es unter www.extremenetworks.com.

Extreme Networks, das Logo von Extreme Networks, Direct Attach, BlackDiamond, Summit, ExtremeXOS und XNV sind eingetragene Warenzeichen oder Warenzeichen von Extreme Networks Inc. in den Vereinigten Staaten von Amerika und anderen Ländern. Alle anderen genannten Warenzeichen, Markennamen oder Dienstleistungsmarken gehören ihren entsprechenden Eigentümern.

Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.