Durchblick auch in komplexen Netzwerken: Expands Transparency Mode sichert optimale Anwendungsperformance

Wichtige Dienste wie QoS, Load-Balancing, MPLS und Netzwerksicherheit können optimal genutzt werden

(PresseBox) ( München, )
Das auf Anwendungsbeschleunigung über das WAN (Wide Area Network) spezialisierte Unternehmen Expand Networks versetzt Unternehmen in die Lage, die Vorzüge ihrer WAN-Optimierungslösung durch den Einsatz des heute vorgestellten Transparenz-Modus vollumfänglich zu nutzen. Dabei handelt es sich um die industrieweit erste Technologie, die die störungsfreie Integration von Netzwerk-Features ermöglicht – ohne dass an der bestehenden Infrastruktur (zum Beispiel MPLS oder Security-Installationen betreffend) Veränderungen oder Anpassungen vorgenommen werden müssen.

Fortgeschrittene Netzwerk-Funktionen und -dienste müssen sich, um in WAN-Umgebungen effektiv zu funktionieren, auf den IP-Packet-Header verlassen. Die vollständige oder wenigstens teilweise Transparenz der Datenpakete ist demnach unabdingbar für die erfolgreiche Integration dieser Funktionen. Um genau diese volle Transparenz für komprimierten Netzwerkverkehr wie beispielsweise SAP, Lotus, Oracle-Anwendungen, Exchange und Citrix zu ermöglichen, hat Expand Networks als erster Hersteller den Transparency-Mode entwickelt. Dieser Modus stellt den Erhalt des vollständigen IP-Headers sowie der TCP- und UDP-Header sicher und macht so sämtliche IP-Flüsse im Netzwerk sichtbar.

Durch den Einsatz des Transparency-Mode funktionieren alle gegenwärtigen und zukünftigen Netzwerk-Sevices zuverlässig, indem die vollständige Integration der Komprimierungstechnologien der Compass-Plattform und der Beschleunigungs-Algorithmen ermöglicht wird. Darüber hinaus ist die Kompatibilität mit allen gängigen und zukünftigen hochentwickelten WAN-Technologien garantiert, und das selbst in den kompliziertesten Umgebungen.

"Das WAN hat mit seinen typischen Eigenschaften wie Latenz, Staus und Bandbreiten-Engpässe ausgesprochen negative Auswirkungen auf die Performance der Anwendungen. Unternehmen steuern gegen, indem sie zusätzliche Netzwerk-Features wie MPLS, Sicherheitslösungen und Monitoring einsetzten, um diese Performance-Einbußen zu beeinflussen. Ohne Transparenz allerdings ist der Roll-Out dieser Dienste nur sehr eingeschränkt möglich und das wirkt sich natürlich auf die Anwendungs-Performance aus", erklärt Hans Pfau, Sales Director für die DACH-Region bei Expand Networks. "Mit dem Transparency Mode können Unternehmen neue Services problemlos selbst innerhalb der kompliziertesten Infrastrukturen implementieren, von denen andere Anbieter bislang lieber die Finger lassen."
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.