EPEX SPOT und ECC unterstützen die irische Marktintegration

Unternehmen unterzeichnen Vereinbarung zur Entwicklung der Börse SEMOpx

Leipzig, (PresseBox) - Die Europäische Strombörse EPEX SPOT und European Commodity Clearing (ECC) wurden von den irischen Übertragungsnetzbetreibern EirGrid und SONI als Dienstleister für den integrierten Strommarkt in Irland (I-SEM) auserwählt.

Gemeinsam werden sie EirGrid und SONI bei der Errichtung der neuen lokalen Strombörse SEMOpx unterstützen, welche einen Day-Ahead- und Intraday-Markt in Irland betreiben wird.Das Produktangebot wird Day-Ahead-Auktionen, die mit den europäischen Ländern gekoppelt werden, sowie den kontinuierlichen Handel und Auktionen am Intraday-Markt umfassen. Die Projektpartner planen den Marktstart bis Mitte 2018. Die ECC wird in ihrer Funktion als zentrale Gegenpartei das Clearing und die Abwicklungen für alle Transaktionen an der SEMOpx übernehmen.

Die Republik Irland und Nordirland haben ihre Strommärkte reformiert, um einen Markt zu schaffen, welcher vollständig der EU-Regulierung, insbesondere den Richtlinien für die Kapazitätsvergabe und das Engpassmanagement in (CACM), entspricht. In diesem Zusammenhang haben EirGrid und die Tochtergesellschaft SONI, die gemeinsam das irische Übertragungsnetz betreiben, eine Ausschreibung für den Betrieb von irischen Day-Ahead und Intraday-Märkten, einschließlich der Marktkopplung, sowie für Clearing- und Abwicklungstätigkeiten gestartet. EPEX SPOT und ECC haben gemeinsam die Ausschreibung gewonnen und werden ihr Fachwissen bezüglich des Betriebs, der Kopplung und des Clearings von kurzfristigen Strommärkten zur Verfügung stellen.

EPEX SPOT und ECC verfügen über eine langjährige Expertise im Betrieb und im Clearing von Strom-Spotmärkten und haben ein Angebot zur Kooperation mit weiteren Strombörsen entwickelt. Diese Dienstleistungen ermöglichen es Handelsteilnehmern in ganz Europa von verlässlichen und bewährten Handels- und Clearingsystemen und harmonisierten Standards zu profitieren.

Die Europäische Strombörse EPEX SPOT SE und ihre Tochtergesellschaften betreiben die Märkte für physischen kurzfristigen Stromhandel in Zentralwesteuropa und dem Vereinigten Königreich. Die Schaffung eines gesamteuropäischen Strommarkts ist integraler Teil der Mission der EPEX SPOT. Im Jahr 2016 handelten ihre 278 Handelsteilnehmer 529 TWh Strom – ein Drittel des Stromverbrauchs dieser acht Länder. Über die Holding HGRT sind Übertragungsnetzbetreiber mit 49 % an der EPEX SPOT beteiligt. EPEX SPOT ist Teil der EEX-Gruppe. Für weitere Informationen besuchen sie bitte www.epexspot.com.

European Commodity Clearing AG

Die European Commodity Clearing (ECC) ist das zentrale Clearinghaus für Energie und energienahe Produkte in Europa. Als zentraler Kontrahent übernimmt die ECC das Clearing sowie die physische und finanzielle Abwicklung von Geschäften, die an der CEGH Gas Exchange der Wiener Börse, der EEX, der EPEX SPOT, der HUPX, der Gaspoint Nordic, NOREXECO, der Powernext, der Power Exchange Central Europe (PXE) sowie der SEEPEX geschlossen oder zum Clearing an diesen Börsen registriert werden.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.