Kontakt
QR-Code für die aktuelle URL

Pressemitteilung Box-ID: 633994

envia Mitteldeutsche Energie AG Chemnitztalstraße 13 09114 Chemnitz, Deutschland http://www.enviam.de/
Ansprechpartner:in Frau Claudia Anke +49 371 4821762
Logo der Firma envia Mitteldeutsche Energie AG
envia Mitteldeutsche Energie AG

Kleine Tüftler ganz groß

Jugendkampagne der "Jobperspektive mit Energie" startet 2014

(PresseBox) ( Chemnitz, )
In einem Pressegespräch im Rahmen des "Trendtages Energie" kündigte heute die Initiative "Jobperspektive mit Energie" eine verstärkte Ansprache von Kindern und Jugendlichen für 2014 an. Noch gezielter als bisher sollen Kinder und Jugendliche mit spannenden Mitmach-Angeboten für Mathematik-Informatik Naturwissenschaft-Technik (kurz MINT) begeistert und ihnen vielfältige Karrieremöglichkeiten in diesen Bereichen aufgezeigt werden.

Die 2014 startende Jugendkampagne der Jobperspektive zielt dabei unter anderem auf die Stärkung des außerschulischen Lernortes "SalineTechnikum" des Technischen Halloren- und Salinemuseums. Dort soll 2014 ein Technikklub für Schülerinnen und Schüler entstehen, der viele praxisnahe Kurse und exklusive Betriebsbesichtigungen ermöglicht. So können Schüler zum Beispiel ein Wasserrad bauen oder Energie auf spielerische Weise mit einem "Experimentekoffer" erfahren.

Rund um den 2013 gestarteten Solarmobilwettbewerb soll Energiebildung zu einem eigenständigen, starken Angebot des SalineTechnikums werden. Basis dafür bildet die bereits gut angenommene "Energiewerkstatt", eine Informationsplattform. Sie gibt Anregungen für Kurse und Angebote das ganze Jahr über. Eine weitere geplante Aktivität ist ein Programm, das die Energiewirtschaft als attraktive Alternative für Abbrecher in Studium und Ausbildung präsentiert. Zudem wird ein Blog für Jugendliche eingerichtet, der über faszinierende Neuigkeiten aus der MINT-Welt berichtet.

Mit solchen und vielen weiteren Aktivitäten soll die Jugendkampagne den Forschergeist der Jugendlichen wecken und Lust aufs Tüfteln und Entdecken machen - auch im Hinblick auf ihre spätere Berufswahl. "Denn um die Wirtschaftlichkeit der Region zu halten, brauchen wir junge, motivierte MINT-Fachkräfte. Sie sind der wichtigste Motor, um Innovationen im Land voranzutreiben", sagte Simone Krüger, Geschäftsführerin der bildungszentrum energie GmbH.

Das ist nach Aussage von René Walther, Geschäftsführer und Arbeitsdirektor der Stadtwerke Halle GmbH und Mitinitiator der "Jobperspektive mit Energie", bei einem Blick auf die aktuellen Bewerberzahlen für technische Ausbildungsberufe in der Region auch dringend nötig. Neben der Forderung eines verstärkten Technikunterrichts in den Schulen kündigte er mehr praktische außerschulische Aktivitäten der Unternehmen an.

Ralf Hiltenkamp, Vorstand Personal/ Arbeitsdirektor bei enviaM sieht gute Chancen, dass diese Ideen auf fruchtbaren Boden fallen: "Die Ergebnisse jüngster Deutschlandtests zum Beispiel in Mathematik in Sachsen und Sachsen-Anhalt zeigen, die Jugendlichen sind interessiert. Dieses Interesse muss aber noch stärker geweckt und bedient werden."

Hintergrund

Die Initiative "Jobperspektive mit Energie" ist ein Gemeinschaftsprojekt der envia Mitteldeutsche Energie AG (enviaM), Stadtwerke Halle GmbH, bildungszentrum energie GmbH (bze) und Regionaldirektion Sachsen-Anhalt-Thüringen der Bundesagentur für Arbeit. Sie will vor allem an der Schnittstelle von Schule und Ausbildung die Bildungsübergänge verbessern. Darüber hinaus ist es das erklärte Ziel, die öffentliche Diskussion über gute Bildung zu verstärken und die Akteure besser zu vernetzen. Der Anspruch der Initiatoren liegt dabei darin, Aktivitäten zur systematischen Fachkräftesicherung und -gewinnung besser zu verzahnen, nicht nur in der Energiewirtschaft, sondern generell in der regionalen mittelständischen Wirtschaft. Die "Jobperspektive mit Energie" versteht sich als Bestandteil der Initiative "Verantwortungspartner für die Region".
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien. Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.
Wichtiger Hinweis:

Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die unn | UNITED NEWS NETWORK GmbH gestattet.

unn | UNITED NEWS NETWORK GmbH 2002–2022, Alle Rechte vorbehalten

Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien. Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.