RSA und Citrix bieten Unternehmen höhere Sicherheit für IT-Endgeräte

(PresseBox) ( Schwalbach/Taunus, )
.
- Starke Authentifizierung für alle Endgeräte macht den Zugriff auf virtuelle und Cloud-Ressourcen mit Tablets, Smartphones und PCs für Unternehmen sicherer und bequemer
- Citrix Receiver ermöglicht Zugriff von firmeneigenen oder privaten Endgeräten

RSA, die Security-Division von EMC, integriert die Multi-Faktor-Authentifizierungslösung RSA SecurID in Citrix Receiver, den Software-Client für virtuelle Desktops aus dem Hause Citrix. Unternehmen können ihren Mitarbeitern damit den Zugriff auf Firmendaten, Anwendungen und Desktops von jedem Endgerät aus ermöglichen. Die Unterstützung des Citrix Receiver wird im Dezember 2011 verfügbar sein. Sie ist für Bestandskunden des Citrix Receiver kostenlos erhältlich. Android-Nutzer können die neuen RSA SecurID Funktionen mit der Beta-Version des Citrix Receiver for Android testen, die im Android Market zur Verfügung steht. Mehr Informationen finden sich auch auf der Website des Citrix Support.

Citrix Receiver ist ein Software-Client, der den Zugriff auf Desktops, Anwendungen und Daten von jedem Gerät aus ermöglicht - dabei spielt es keine Rolle, ob es sich um ein firmeneigenes oder ein privates Endgerät handelt. Der Citrix Receiver unterstützt nahezu jedes Client-Betriebssystem, zum Beispiel Windows-, Mac- und Linux-Rechner, Thin Clients sowie aktuelle iOS-, Android und RIM-Tablets und Smartphones. Citrix Receiver verwendet eine virtualisierte und zentralisierte Infrastruktur. Dadurch behält die IT-Abteilung die Kontrolle über die Anwender-Zugriffe; der Citrix Receiver bietet dabei die Sicherheit und Skalierbarkeit, die notwendig ist, um jederzeit einen problemlosen Zugang zu Daten, Anwendungen und Desktops zu gewährleisten. Anwendern wird dazu über das Netzwerk ein virtuelles Image dieser Ressourcen zur Verfügung gestellt - auf dem Endgerät selber werden keinerlei Daten oder Anwendungen installiert.

Durch die Unterstützung der RSA SecurID Software-Token verfügt der Citrix Receiver nun über eine zusätzliche Sicherheitsschicht, die die Zugriffskontrolle weiter verbessert. Unternehmen werden damit in die Lage versetzt, ihren Mitarbeitern den Zugang zu sensiblen Firmendaten und -anwendungen auch über Tablets und Smartphones sowie PCs zu ermöglichen.

"Die Verbindung aus dem Citrix Receiver und dem RSA SecurID Software-Token ist ein wichtiger Schritt dahin, die Anwenderfreundlichkeit zu erhöhen und gleichzeitig eine verbesserte IT-Sicherheit zu bieten", erläutert Chris Fleck, Vice President Mobilität und Allianzen bei Citrix Systems. "Mobile Anwender werden immer anspruchsvoller. Je schneller und einfacher der Zugriff auf Unternehmensanwendungen ist, umso größer sind die Produktivitätsvorteile, die aus der Mobilisierung der Mitarbeiter erwachsen."

RSA SecurID wurde für mobile Anwendungen optimiert und bietet eine starke Authentifizierung durch Einmal-Passwörter, ohne etwas am gewohnten Log-in-Prozess mit der Eingabe von Usernamen und Passwort zu ändern. Benutzer werden einfach durch das RSA SecurID Software-Token am Citrix Receiver authentifiziert. Der Anwender muss das Einmal-Passwort hierzu jedoch nicht manuell eingeben. Die integrierte Lösung nutzt die RSA-Programmierschnittstellen, um dies automatisch zu erledigen und vereinfacht so den Log-in-Prozess.

Der Einsatz von RSA SecurID Software-Token senkt die Betriebskosten für Unternehmen, da sie nicht physisch ausgeliefert werden müssen; außerdem können sie zurückgerufen und automatisch neu verteilt werden. So müssen im Bedarfsfall auch keine physischen Austausch-Token mehr bereitgestellt werden.

RSA SecurID wurde entwickelt, um die Identität von Anwendern sicher bestätigen zu können und den nicht-autorisierten Zugriff auf Anwendungen und Ressourcen in physischen, virtuellen und cloudbasierten IT-Umgebungen zu verhindern. Die RSA SecurID Technologie baut auf einer Reihe von sowohl hard- als auch softwarebasierten Authentifikatoren auf, die dem Anwender alle 60 Sekunden ein neues Einmal-Passwort zur Verfügung stellen. Die RSA SecurID Software-Engine, der RSA Authentication Manager, ist in der Lage, mehrere Millionen User zu unterstützen und ist für den Einsatz mit mehr als 300 Produkten zertifiziert.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.