Betreiber neuer Internet-Seiten des Netzwerks müssen in der jeweiligen Stadt leben

Wiesbaden, (PresseBox) - Die größte deutsche Stadtportal-Gemeinschaft im Internet, eins.de, sucht laut eigenen Angaben nach selbstständigen Unternehmern für neue lokale Internet-Seiten in Städten, die bislang noch nicht vom Netzwerk abgedeckt werden. eins.de-Portale bieten demzufolge u. a. lokale und globale Nachrichten, einen regionalen Veranstaltungskalender und eine umfassende Community, also Gemeinschaft, in der man sich kennen lernen, flirten und verabreden kann.

Demnach sind die 48 aktuellen lokalen beziehungsweise regionalen Internet-Seiten (z. B. www.berlin.eins.de) des Unternehmens nach dem Franchise-Prinzip aufgebaut. Die lokalen Betreiber zahlen für die Nutzung der Namensrechte eine geringe monatliche Gebühr an eins.de und werden dafür an den lokalen und globalen Werbeeinnahmen beteiligt. "Wenn jemand viele Kunden bringt, wird das natürlich honoriert. Bislang gab es wirtschaftlich für unsere Franchise-Nehmer nie Probleme. Außerdem unterstützen wir sie, indem wir die zentralen Inhalte weiterentwickeln", erklärt Dirk Lehmann, Geschäftsführer der eins.de GmbH.

Voraussetzung ist jedoch, so Lehmann weiter, dass die Interessenten bereits seit längerer Zeit in der entsprechenden Stadt leben. "Das Ganze macht für alle Beteiligten nur dann Sinn, wenn sich der lokale Betreiber in seiner Stadt gut auskennt. Er oder sie muss wissen, wo etwas los ist und welche stadtbezogenen Themen die User interessieren", erklärt der Geschäftsführer.

"eins.de ist bereits eine bekannte Marke. Das spart potentiellen Community-Betreibern Zeit, denn sie müssen nicht komplett neu anfangen, haben geringe Anfangsinvestitionen und ein fertiges Geschäftsmodell", ergänzt Enno Uhde, ebenfalls Geschäftsführer von eins.de.
Die Portalgruppe macht laut diesen Aussagen rund 6 Millionen Euro Umsatz pro Jahr und ist seit ihrer Gründung 1999 profitabel. Bislang nicht durch eins.de abgedeckte Städte sind beispielsweise Duisburg, Augsburg, Bielefeld, Gelsenkirchen, Mönchengladbach, Chemnitz, Braunschweig, Kiel, Rostock oder Ludwigshafen. Eine Liste der bereits bestehenden Seiten findet sich unter www.eins.de.

eins energie in sachsen GmbH & Co. KG

www.berlin.eins.de) eine "zweite Heimat" und ist damit die mit Abstand größte deutsche Online-Community mit lokalem Bezug. Eine viertel Million registrierter Nutzer zeichnen sich durch eine außergewöhnlich starke Bindung zur Marke "eins.de" aus. Durch diesen hohen Werbewert kann die Nutzung der Portale für die Verbraucher kostenfrei angeboten werden. Alle 43 Stadtportale erheben den Anspruch, das Geschehen in der jeweiligen Kommune ganzheitlich abzubilden: von Informationen über Unterhaltung und Veranstaltungen bis hin zu einer lokalen Internet-Community, in der man sich darstellen, kennen lernen und im realen Leben verabreden kann.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Weitere Informationen zum Thema "Internet":

2018 wird das Jahr der Videokonferenz

Ob im Pri­vat­le­ben, für das Ge­schäfts­mee­ting oder zur Opti­mie­rung des Kun­den­ser­vices: Vi­deo­kon­fe­ren­zen sind mitt­ler­wei­le nicht mehr weg­zu­den­ken. Selbst die Ge­sund­heits­bran­che hat das Tool für sich ent­deckt: Arzt­be­su­che sol­len künf­tig ver­mehrt per Vi­deo ab­ge­hal­ten wer­den.

Weiterlesen

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.