PresseBox
Pressemitteilung BoxID: 461731 (EFAFLEX Tor- und Sicherheitssysteme GmbH & Co. KG)
  • EFAFLEX Tor- und Sicherheitssysteme GmbH & Co. KG
  • Fliederstraße 14
  • 84079 Bruckberg
  • http://www.efaflex.com
  • Ansprechpartner
  • Ariane Müller
  • +49 (38293) 434148

Tormontage im laufenden Betrieb

Autohaus Elmar Lang in Rottenburg baut Efaflextore in neues Gebäude und Werkstatt ein

(PresseBox) (Bruckberg, ) Die Preise für Rohöl und fossile Brennstoffe sind weltweit so hoch, wie nie zuvor. Der rapide Anstieg der Ausgaben für Heizung und Strom zwingt nicht nur die Industrie sondern auch kleinere mittelständische Unternehmen, den Energieaufwand für die Sicherung der Betriebs- und Arbeitsabläufe erheblich zu senken. Das Autohaus Elmar Lang im niederbayerischen Rottenburg hat sich deshalb für zwei Schnelllauftore von Efaflex entschieden.

"Das eine Tor haben wir in die neu erbaute Direktannahme eingebaut, ein weiteres ersetzt ein altes handbetriebenes Sektionaltor in der Werkstatt", erklärt Felix Lang, Juniorchef des Autohauses. Der 40 Jahre alte Werkstattbereich wurde im Zuge des Neubaus ebenfalls unter dem Aspekt der Energieeffizienz modernisiert. In beide Projekte hat Elmar Lang 200.000 Euro investiert.

"Um unsere Abläufe und Termintreue den Kunden gegenüber nicht zu gefährden, wurde das neue Tor während des laufenden Werkstattbetriebes montiert", erzählt Felix Lang. "Das war schon sehr spannend, weil ja auch die Arbeitssicherheit in dieser Phase nicht vernachlässigt werden durfte, aber es hat perfekt funktioniert."

Zur Winterzeit wird es nun nicht mehr kalt, wenn Fahrzeuge in die Halle oder aus der Halle gefahren werden. "Die Tore sind sehr, sehr schnell, und obwohl das Tor im Werkstattbereich am Tag zwischen 30 und 100 Mal geöffnet werden muss, bleibt die Temperatur im Arbeitsbereich stabil. Die gute Isolierung der Lamellen sorgt dafür, dass das Tor auch im geschlossenen Zustand keine Kältebrücke darstellt.

EFAFLEX bietet die serienmäßig doppelwandige Isolierlamellen in thermisch getrennter und isolierter Ausführung als weltweit erster und einziger Hersteller für alle schnelllaufenden Außentore an. Nach DIN EN 13241-1 lässt sich erstmals für fest eingebaute Tore eine extrem hohe Wärmedämmung nachweisen: Die Tore erreichen bereits U-Werte um 0,8 W (m²K) für die gesamte Fläche eines fest eingebauten Schnelllauftores.

Der neue Anbau im Autohaus Lang war nötig geworden, weil der Betrieb seit seiner Gründung im Jahr 1907 einem stetigen Wandel und Wachstum unterzogen war. Von Großvater Johann Lang als Schmiede gegründet, bauten die Kinder Josef, Maria und Xaver den Betrieb zu einem Fahrzeugunternehmen aus. Landmaschinen und Fahrräder verdrängten später die Pferdefuhrwerke und Kutschen.

Seit 1950 führte das Familienunternehmen dann die Marke VW und wurde mehr und mehr in das Autohaus umgestaltet, das die Kunden heute kennen. 1984 erfolgte eine Trennung in die Spezialbereiche Landmaschinenhandel und in ein VW-Autohaus. Seit dieser Zeit firmiert der Landmaschinenhandel als eigenständiger Betrieb. 1990 übernahm Elmar Lang von seinem Vater Xaver bereits in dritter Generation das Familienunternehmen. Seit 1994 sind Autos das ausschließliche Geschäft. 25 Mitarbeiter kümmern sich um PKW und Nutzfahrzeuge der Marke VW. Außerdem ist das Autohaus Lang Audi-Servicepartner und betreibt eine Tankstelle.

Investitionen und Modernisierung sind bei so stetigem Fortschritt in der Firmenentwicklung wichtig. Die Familie Lang vertraut dabei auf zuverlässige Partner und Lieferanten und Felix Lang betont: "Efaflex ist ein verlässlicher Partner. Wir würden uns wieder für ein Efaflextor entscheiden, der Service passt und die Tore sind einfach bestechend schnell."

Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.