Sicherer Motorschutz in Zeiten von erhöhter Energieeffizienz: Eaton ist «IE3 ready»

(PresseBox) ( Bonn, )
Das Energiemanagement Unternehmen Eaton hat seine Produktpalette auf die Tauglichkeit für Motoren der Energieeffizienzklasse IE3 hin geprüft und entsprechende Maßnahmen vorgenommen, um diese zu garantieren. Sowohl die Leistungsschütze der DIL-Serie als auch die Motorschutzschalter der Produktfamilien PKZ und PKE eignen sich bereits heute für den sicheren Betrieb von IE3-Motoren und werden in Zukunft eindeutig als «IE3 ready» gekennzeichnet sein.Bildunterschrift: Eatons Leistungsschütze der DIL-Serie sowie die Motorschutzschalter der Produktfamilien PKZ und PKE eignen sich für den sicheren Betrieb von IE3-Motoren.

Mit der ErP(Energy-related Products)- Richtlinie zur Steigerung der Energieeffizienz von energieverbrauchsrelevanten Produkten mussten die Hersteller von Elektromotoren einige konstruktive Veränderungen vornehmen. Diese beeinflussen die elektrischen Eigenschaften des Motors. So reduzieren dickere Wicklungsdrähte im Stator sowie dickere Rotorstäbe und Kurzschlussringe den ohmschen Widerstand; eine optimierte Blechschnittgeometrie senkt die magnetischen Streuverluste; hochwertigeres Blechmaterial verringert Hysterese-Verluste. Insgesamt werden hocheffiziente Motoren induktiver. Infolgedessen steigen die Einschaltströme. Das heißt, dass sich die Anforderungen an die Schaltgerätetechnik wie Schütze und Motorschutzschalter ändern.

Als einer der weltweit führenden Experten für das sichere Schalten, Schützen und Antreiben von Motoren hat Eaton dieses Verhalten detailliert in Praxistests untersucht. So wurden die Leistungsschütze der DIL-Serie für Direktanlauf in öffentlichen und nichtöffentlichen Netzen sowie für Stern-Dreieck-Anlauf und im Zusammenwirken mit Softstartern wie dem DS7 oder PowerXL Frequenzumrichtern auf IE3-Tauglichkeit überprüft und angepasst. Auch bei den Motorschutzschaltern PKZ und PKE hat Eaton die Ansprechgrenzen des Kurzschlussauslösers entsprechend erhöht. Denn der bisherige Anlauffaktor acht (Anlaufspitzenstrom zu Betriebsstrom), wie er in der DIN EN 60947-4-1 derzeit spezifiziert ist, reicht für IE3-Motoren nicht aus. Dies bedeutet, dass das Schutzelement unter Umständen auslöst, obwohl kein Fehler oder Kurzschluss vorliegt. Hier kann es zu gefährlichen Zuständen kommen, z.B. beim Flattern der Schütze zu Kontaktbrand oder sogar zum Verkleben der Kontakte. Um diese Gefahren auszuschließen und höchste Zuverlässigkeit und Sicherheit zu gewährleisten, setzt Eaton mit seinen Produkten sogar einen Anlauffaktor 12 bis 15,5 an. An einem Normenentwurf zur Aktualisierung der DIN EN 60947-4-1 für IE3-Motoren wird derzeit gearbeitet.

Werkzeuge wie das Konfigurationstool für Motorstarter-Kombinationen oder CurveSelect, Eatons Kennlinienprogramm für Kurzschluss- und Überlastschutzorgane, unterstützen den Anwender bei der richtigen Auswahl, Dimensionierung und Zusammenstellung der Schaltgeräte für seine individuelle Anwendung. Sie stehen im Internet kostenlos unter www.eaton.eu/selectiontools zur Verfügung.

Für weitere Informationen besuchen Sie www.eaton.de/IE3. Für aktuelle Neuigkeiten können Sie uns auch bei Twitter (@Eaton_EMEA) oder bei LinkedIn (Eaton EMEA) folgen.

Eatons Geschäftsbereich Elektrotechnik ist weltweit führend bei Produkten und Engineering-Dienstleistungen zur Energieverteilung, sicheren und unterbrechungsfreien Stromversorgung, Maschinen- und Gebäudeautomatisierung, Anlagen- und Motorschutz, Beleuchtungs-, Sicherheits- und Kabelmanagement sowie Komponenten für raue Umgebungsbedingungen und explosionsgefährdete Bereiche. Mit seinen globalen Lösungen ist Eaton bestens aufgestellt, um Antworten auf die derzeit wichtigsten Herausforderungen im Energiemanagement zu geben.

Eaton ist ein Energiemanagement Unternehmen und erzielte im Jahr 2013 Umsätze in Höhe von 22 Mrd. US-Dollar. Eaton bietet energieeffiziente Lösungen, die seinen Kunden dabei helfen, elektrische, hydraulische und mechanische Energie effizienter, sicherer und nachhaltiger zu nutzen. Eaton beschäftigt etwa 103.000 Mitarbeiter und beliefert Kunden in mehr als 175 Ländern. Für weitere Informationen besuchen Sie www.eaton.de
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.