PresseBox
Pressemitteilung BoxID: 533046 (Docdata Germany GmbH)
  • Docdata Germany GmbH
  • Am Wall 21
  • 14979 Großbeeren
  • http://www.docdata.de
  • Ansprechpartner
  • Daniel Engelhardt
  • +49 (4298) 4683-17

Top-5: Faktoren für internationales Retourenmanagement

Docdata bietet flexible Konzepte für Internationalisierung von Online-Shops

(PresseBox) (Großbeeren, ) Nicht umsonst heißt das Internet World Wide Web: Immer mehr Online-Shops nehmen sich das Stichwort "weltweit" zu Herzen und forcieren den internationalen E-Commerce. Eine Internationalisierung erfordert allerdings weit mehr als das bloße Übersetzen des Online-Shops in die jeweilige Landessprache. Vor allem beim Retourenmanagement gilt es, diverse Faktoren zu beachten: Wo sollen die Retouren gesammelt werden? Wo werden sie vereinnahmt? Im Inland oder im Ausland? Wie gestaltet sich das Altwarenmanagement? Wie erfolgt das Debitorenmanagement? Welche Ansprechpartner stehen dem Kunden zur Verfügung? Gibt es für die Reklamation mehrsprachige Hotlines?

Faktor: Vertrauen

Ein zentraler Aspekt beim internationalen Retourenmanagement ist der Faktor Vertrauen. Dies schaffen Online-Shops beispielsweise durch die Retourenvereinnahmung im jeweiligen Land. "Für einen Kunden ist es eine vertrauensbildende Maßnahme, wenn er sein Paket nicht ins Ausland verschicken und erst einige Tage auf ein Feedback warten muss", erklärt Stefan Heine, Geschäftsführer des Full-Service-Anbieters Docdata. "Eine inländische Adresse steht für eine zeitnahe Rückmeldung und eine schnelle Gutschrift der Order." Dabei ist die Vertrauensbildung länderübergreifend wichtig. "Im Zuge der Internationalisierungsprozesse bieten wir die Retourenvereinnahmung bereits in Großbritannien, den Niederlanden, Italien und der Türkei an", so Heine. Weitere Länder sind in Planung.

Faktor: Effizienz

Effizienz bedeutet eng aufeinander abgestimmte, kostengünstige Prozesse bei einer möglichst niedrigen Retourenquote. Kunden wollen die Ware unkompliziert retournieren und ihr Geld umgehend erstattet bekommen. "Effizient bedeutet aber auch, dass der Kunde wieder bestellt", verdeutlicht Heine. "Nur ein zufriedener Kunde investiert das zurückerhaltene Geld in eine neue Order. Daher muss ein internationaler Online-Shop über ein schnelles Retourenmanagement inklusive Debitorenmanagement verfügen."

Faktor: Service

Der Kunde ist König. Das gilt auch im E-Commerce. Von daher ist der Faktor Service beim internationalen Retourenmanagement ausschlaggebend. "Um Kunden einen internationalen Rund-um-Service zu bieten, sollten Online-Shops beispielsweise Kunden-Hotlines in der jeweiligen Landessprache einrichten", so Heine. "Manche Online-Anbieter arbeiten hier auch mit integrierten Chat-Tools, über die sich Kunden mit den jeweiligen Experten auf der Website austauschen und Rückfragen zu den einzelnen Produkten stellen können."

Faktor: Produkt

Darüber hinaus sind die Prozesse im internationalen Retourenmanagement auch produkt- und damit margenabhängig. Bleibt ein Produkt beispielsweise unter einer gewissen Marge, ist es meist profitabler beim Altwarenmanagement, die Entsorgung direkt im Ausland vorzunehmen. "Allein der Versand wäre in diesem Fall schon zu kostspielig. Auch die Entsorgung in Deutschland ist oftmals teurer als im europäischen Ausland", so Heine.

Faktor: Flexibilität

Für Stefan Heine zählt beim internationalen Retourenmanagement aber auch die Flexibilität: "Aus der täglichen Praxis wissen wir, dass es kein allgemeingültiges Konzept gibt, das wir wie eine Schablone auf alle Länder legen können. Bei jedem Land müssen individuelle Aspekte berücksichtigt und die Prozesse genau auf diese Gesetzmäßigkeiten zugeschnitten werden. Nur ein flexibles Retourenmanagement kann auch ein effizientes sein."

Grundsätzlich ist es bei der Internationalisierung von Online-Shops ratsam, auf die Expertise von Dienstleistern zurückzugreifen. Gerade beim Retourenmanagement gilt es, Faktoren im Einzelfall und länderspezifisch zu prüfen. Mit einem kompetenten Partner an der Seite steht dem E-Erfolg im Ausland allerdings nichts im Wege.

Über Stefan Heine

Stefan Heine ist E-Commerce-Experte und verfügt über mehr als 25 Jahre Berufserfahrung in der Logistik. Seit 2010 ist Heine Geschäftsführer der Docdata Fulfilment GmbH in Großbeeren. Neben Aufbau und Entwicklung verschiedenster E-Commerce-Projekte als Fulfilment-Dienstleister zählen auch die Leitung des Bereiches Marketing und Vertrieb, die Neukundengewinnung, Betreuung und Ausbau bestehender Kunden sowie die Entwicklung neuer Lösungen für die Anforderungen des schnellen Wachstums von Kunden wie beispielsweise Zalando zu seinem Aufgabenbereich. Zuvor war Heine fast 15 Jahre für Rhenus als Vertriebsleiter, Niederlassungsleiter und Geschäftsführer tätig.

Docdata Germany GmbH

Docdata ist einer der führenden Full-Service-Anbieter für die Abwicklung ganzheitlicher E-Commerce- Services mit Schwerpunkten in den Niederlanden, UK und Deutschland. Kernkompetenz des Unternehmens aus Großbeeren bei Berlin liegt in der logistischen Abwicklung und im Retourenmanagement. Mithilfe der Leistungen von Docdata werden pro Tag weit mehr als 100.000 Transaktionen abgewickelt. Alle Geschäftszweige sind eng vernetzt und bilden in der Gesamtheit den kompletten E-Commerce-Prozess ab. Dank kompetenter Partner bietet Docdata seinen Kunden eine Full-Service-Philosophie. Aufgrund des modularen Aufbaus ihrer Leistungen können einzelne Bausteine in Anspruch genommen werden. Auch im Bereich Corporate Fashion verfügt Docdata über langjährige Erfahrung. Zum Kundenstamm gehören Unternehmen wie Zalando, brands4friends, Enamora oder die Deutsche Bahn.

Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.