devolo AG mit Weltneuheit - dLAN TV Sat ermöglicht Satelliten-TV an jeder Stromsteckdose in jedem Raum

(PresseBox) ( Aachen, )
Der Powerline Spezialist devolo AG erweitert seine dLAN-Heimnetzwerk-Produktpalette um eine höchst innovative Weltneuheit: Mit dem dLAN TV Sat präsentieren die Aachener Marktführer den weltweit ersten DVB-S-Receiver, der das Stromnetz für die Übertragung der Fernsehsignale nutzt. Wie die anderen dLAN-Produkte von devolo arbeitet auch dieser digitale Satelliten-Receiver mit der bekannten HomePlug-Technologie, so dass das TV-Signal von der Satelliten-Schüssel ohne Antennenkabel zu jeder Stromsteckdose im Haus gelangt und dort auf einem PC dargestellt wird. Damit löst devolo das Problem der fehlenden Antennenverkabelung in einem Haus oder einer Wohnung und ermöglicht ruckelfreies DVB-S Fernsehen in HD-Qualität. Das neue dLAN TV Sat ist ab November im Handel verfügbar.

DVB-S überall im Haus

Digitaler Sat-TV-Empfang war bisher nur in den Räumen möglich, in denen ein Antennenkabel-Anschluss vorhanden war. Häufig ist dieser nur im Wohnzimmer vorhanden und führt damit zu allabendlichen Diskussionen darüber ob "Er" nun Fußball oder "Sie" Kochduell schauen darf. Die Lösung dieses Problems kommt jetzt von devolo: Mit dem neuen dLAN TV Sat wird der PC zum Zweitfernseher für den digitalen Satelliten-Empfang. Ohne Antennenkabel verlegen zu müssen, kann nun über die hausinterne Stromleitung eine einfache Verteilung eines DVB-S Fernsehsignals in SDTV/HDTV-Qualität erfolgen. Die neue devolo-Innovation besteht aus einem HD fähigen DVB-S2 Receiver mit integriertem dLAN 200 AV-Adapter, der das DVB-S Fernsehsignal in das Stromnetz einspeist. Das Fernsehprogramm kann mit einem weiteren dLAN 200 AV-Adapter an jeder Steckdose im Haus empfangen und auf einem PC wie auf einem herkömmlichen LCD-Fernseher dargestellt werden. Die hohe Datenrate von 200 Mbit/s, sowie die integrierten Qua litätsmechanismen sorgen dabei für eine gleich bleibend hohe Empfangsqualität und ruckelfreie Übertragung.

Einfache Installation - hoher Nutzen

Wie bei den anderen devolo-Produkten ist auch die Installation des dLAN TV Sat außerordentlich einfach. Über den Coax-Anschluss wird das dLAN TV Sat in der Nähe der Satelliten-Schüssel direkt an den LNB oder einen Multiswitch angeschlossen und über eine Steckdose mit dem Stromnetz verbunden. Alternativ kann der Anschluss auch in einem Wohnraum an einem Antennenkabel-Anschluss erfolgen. Mit einem zweiten dLAN-Adapter wird das DVB-S-Signal an einer beliebigen Steckdose im Haus wieder aus dem Stromnetz herausgeholt und auf einem angeschlossenen PC dargestellt. Der Anwender hat damit die freie Wahl: An jeder Steckdose kann er auf die Satellitensignale zugreifen. Ein weiterer Vorteil ist die Time-Shifting Funktion (zeitversetztes Fernsehen), denn ein integrierter EPG (Electronic Program Guide) ermöglicht das komfortable Mitschneiden von TV-Sendungen auf Festplatte. Für den guten Ton ist dank Dolby Surround-Sound-Unterstützung (AC3) ebenfalls gesorgt. dLAN TV Sat wird mit einer Fer nbedienung und einem Infrarot-Empfänger ausgeliefert, sodass auf den gewohnten Bedienkomfort eines Fernsehers nicht verzichtet werden muss.

Die ideale Lösung für Jugend- oder Arbeitszimmer dLAN TV Sat ist damit der ideale Zweitfernseher auf dem PC im Jugend- oder Arbeitszimmer und platzsparender als ein TV-Gerät. Da keine neuen Antennenkabel verlegt werden müssen, ist die Lösung von devolo auch deutlich preisgünstiger.

Das dLAN TV Sat ist ab November für 259,90 Euro verfügbar. Das StarterKit inklusive eines dLAN 200 AVeasy Adapters kostet 299,90 Euro.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.